Intel mit mobiler CPU

Intel hat mit dem Core M erste mobile CPUs in der neuen 14-nm Fertigungstechnologie angekündigt. Die Prozessoren mit Codenamen Broadwell-Y sind für Tablets vorgesehen.

» Von Christian Vilsbeck, Tecchannel.de, 12.08.2014 14:45.

weitere Artikel

Die aktuellen Mobilprozessoren für Notebooks und Tablets sind die Core-Modelle der 4. Generation. Sie basieren auf der sogenannten Haswell-Technologie und werden im 22-nm-Verfahren gefertigt. In Tablets wie dem Microsoft Surface Pro 3 mit Core i3-4020Y, Core i5-4300U oder Core i7-4650U sind noch Lüfter notwendig.

Erste noch im vierten Quartal 2014 erwartete Tablets mit dem neuen Intel Core M sollen dagegen ohne Lüfter auskommen. Dabei sind Gehäusedicken von unter 7,2 bis 9 mm möglich, wie Intel angibt. Intel schwenkt beim Core M erstmals auf die neue 14-nm-Fertigungstechnologie um. Damit sollen die mit Codenamen Broadwell-Y versehenen Tablet-Prozessoren ihre maximale Energieaufnahme (TDP) mehr als halbiert haben - bei gleichzeitig besserer Performance im Vergleich zum Vorgänger (Haswell-Y). Der Energiebedarf im Leerlauf ist Intel Angaben zufolge 60 Prozent geringer; wieder im Vergleich zu den Core-Prozessoren der 4. Generation.

Um die flachen Tablet-Designs zu ermöglichen, sind die Core-M-Module (CPU plus Chipsatz) auch 30 Prozent dünner und 50 Prozent kleiner. Neben dem geringerem Energie- und Platzbedarf will Intel auch mit mehr Performance punkten. Hierfür erhält die Broadwell-Architektur, die auf dem Vorgänger Haswell basiert, Feinschliff an vielen Ecken. Ausserdem gibt es die nächste Generation der integrierten Grafik-Engine. Damit unterstützt der Core M unter anderem 4K- und UHD-Displays.

Erste Geräte mit dem Core M sollen Ende Jahr auf den Markt kommen. Der Hauptharst folgt dann Anfang 2015.

Werbung

KOMMENTARE

Keine Kommentare

KOMMENTAR SCHREIBEN

*
*
*
*

Alles Pflichfelder, E-Mail-Adresse wird nicht angezeigt.

Die Redaktion hält sich vor, unangebrachte, rassistische oder ehrverletzende Kommentare zu löschen.
Die Verfasser von Leserkommentaren gewähren der NMGZ AG das unentgeltliche, zeitlich und räumlich unbegrenzte Recht, ihre Leserkommentare ganz oder teilweise auf dem Portal zu verwenden. Eingeschlossen ist zusätzlich das Recht, die Texte in andere Publikationsorgane, Medien oder Bücher zu übernehmen und zur Archivierung abzuspeichern.