Test: Kaspersky Endpoint Security

Kasperskys Endpoint-Schutz gibt es in der Cloud, als Server und als Einzelmodul. Im Test überzeugte vor allem die nahezu perfekte Schutzleistung.

» Von Markus Selinger, 05.01.2017 07:05.

weitere Artikel

Bildergalerie

Bildergalerie

Kaspersky Lab sieht das Verwalten und Schützen von mobilen Endpunkten als Aufgabe seiner Endpoint Security an. Im aktuellen Produktportfolio gehört das Mobile Device Management (MDM) zu jeder Ausbaustufe seiner Lösung Kaspersky Endpoint Security for Business – die es in den Varianten Cloud, Select, Advanced oder Total gibt. Die letzten drei Ausbaustufen sind die Bezeichnungen für die Server-Varianten. Zusätzlich bietet Kaspersky Lab sein MDM als Einzelmodul an: Security for Mobile as targeted solution.

Neu ist die Cloud-Variante der Endpoint-Lösung. Sie entspricht im Modulausbau der Select-Variante für Server. Lediglich die Programmkontrolle fehlt. Die Steuerung und Verwaltung via Cloud hat einen großen Vorteil: So können auch kleinere Unternehmen mit fünf bis 50 Workstations die Lösung nutzen, ohne dass sie einen Server pflegen müssen. Weiterhin lassen sich nun auch örtlich verteilte Unternehmen mit einem Cloud-Server verwalten.

Nächste Seite: Übersichtstabelle und Fazit

Werbung

KOMMENTARE

Keine Kommentare

KOMMENTAR SCHREIBEN

*
*
*
*

Alles Pflichfelder, E-Mail-Adresse wird nicht angezeigt.

Die Redaktion hält sich vor, unangebrachte, rassistische oder ehrverletzende Kommentare zu löschen.
Die Verfasser von Leserkommentaren gewähren der NMGZ AG das unentgeltliche, zeitlich und räumlich unbegrenzte Recht, ihre Leserkommentare ganz oder teilweise auf dem Portal zu verwenden. Eingeschlossen ist zusätzlich das Recht, die Texte in andere Publikationsorgane, Medien oder Bücher zu übernehmen und zur Archivierung abzuspeichern.