Die besten Sicherheits-Suiten im Vergleichs-Test

Zuverlässige Schutz-Lösungen für Firmennetzwerke müssen vielen Ansprüchen gerecht werden. In unserem Vergleichstest zeigen acht Sicherheits-Suiten ihr Können.

» Von Markus Selinger, 22.10.2015 09:54.

weitere Artikel

Bildergalerie

Bildergalerie

Ein Datenverlust durch einen Hackerangriff oder einen Erpresser-Trojaner kann das Aus für eine Firma bedeuten. Daher bietet der Markt viele professionelle Schutzkonzepte, die sich meist modular für alle Bereiche und Bedürfnisse eines Unternehmens ausbauen lassen.

Im Kern haben alle Lösungen eine Antiviren-Komponente und eine Firewall. Mit dem Testen dieser Bestandteile lässt sich die Schutzleistung gut vergleichen. «Computerworld» hat acht Client-Server-Produkte von dem unabhängigen Antiviren-Testinstitut AV-Test prüfen lassen. Getestet wurden die Business-Pakete von Bitdefender, F-Secure, G-Data, Kaspersky Lab, McAfee, Sophos, Symantec und Trend Micro («Computerworld»-Bilderstrecke).

Der Aufbau der Produkte ist zum Teil sehr unterschiedlich. Meist setzen sie auf die bekannten Strukturen auf, das heisst, ein Haupt-Server mit einer Verwaltungskonsole steht im Unternehmen und hat alle Clients im Griff. Diese Suiten sind meist für 50 bis 250 Nutzer gedacht und werden oft nur durch die vorhandene Hardware limitiert. Eine solche Struktur hat den Vorteil, dass sich alle Sicherheitskomponenten innerhalb des Unternehmens befinden.

Hat ein Unternehmen viele Standorte, beschäftigt es viele Mitarbeiter im Homeoffice und hat es viele mobile Geräte im Einsatz, dann ist diese klassische Struktur aber eher hinderlich. Auf die veränderten Anforderungen haben die Security-Spezialisten eine Antwort: cloudbasierte Lösungen. Sie sind flexibler, da sich die Verwaltungs-Server in der Cloud befinden. Dadurch kann ein Security-Anbieter einen Server für 500 Mitarbeiter zu vernünftigen Konditionen anbieten.

Flexible Cloud-Modelle

Einige Firmen wie Symantec haben bereits mit der Cloud kombinierte Sicherheitskonzepte im Angebot. Während die grosse Endpoint-Lösung ab 250 Mitarbeiter sich auf eine serverbasierte Installation stützt, bietet Symantec zusätzlich eine cloudbasierte Small-Business-Variante für bis zu 250 Mitarbeiter an. Der eingesetzte Client und die Security-Engine sind bei beiden Produkten gleich.

Einige Anbieter sind dazu übergegangen, bei Cloud-Angeboten die Lizenzen auf Monatsbasis abzurechnen – also einfach nach Bedarf. Ein ebenfalls interessantes Lizenzmodell gibt es bei Sophos. Abgerechnet wird nach der Anzahl der Mitarbeiter, nicht nach Geräten. Somit kann der Admin eines Unternehmens unkompliziert das neue Tablet eines Mitarbeiters schützen, ohne sich um Lizenzstaffeln kümmern zu müssen.

Unabhängig davon, ob sich der Server in der Cloud oder im Unternehmen befindet, arbeitet die Verwaltungskonsole in der Regel auch browserbasiert. Das hat den Vorteil, dass ein Administrator seine Sicherheitsstruktur unabhängig vom Betriebssystem verwalten kann – im Notfall auch schnell via Tablet.

Lesen Sie auf der nächsten Seite: «So wurden die Virenscanner getestet»

Werbung

KOMMENTARE

Reto Haller: 30-10-15 18:46

In diesem Zusammenhang ist auch der diesjährige Test der Stiftung Warentest interessant: https://www.test.de/thema/computersicherheit/ Eine Zusammenfassung des Test Artikels gibt es hier: https://www.ionas.com/wissen/antivirenprogramme-im-test-bei-stiftung-warentest/

Interessanterweise kommen die Stiftung Warentestler zu durchaus anderen Ergebnissen. Es lohnt sich also, immer auf dem neuesten Stand zu bleiben bzw. sich die Testmethoden genau anzuschauen.

KOMMENTAR SCHREIBEN

*
*
*
*

Alles Pflichfelder, E-Mail-Adresse wird nicht angezeigt.

Die Redaktion hält sich vor, unangebrachte, rassistische oder ehrverletzende Kommentare zu löschen.
Die Verfasser von Leserkommentaren gewähren der NMGZ AG das unentgeltliche, zeitlich und räumlich unbegrenzte Recht, ihre Leserkommentare ganz oder teilweise auf dem Portal zu verwenden. Eingeschlossen ist zusätzlich das Recht, die Texte in andere Publikationsorgane, Medien oder Bücher zu übernehmen und zur Archivierung abzuspeichern.