Hands-on: Lenovo Yoga Book

» Von Florian Bodoky , 05.09.2016 14:33.

weitere Artikel

Die Handschrift kommt zurück

Das Spannendste am Yoga Book ist aber sicherlich die sogenannte AnyPen Technology. Auf der besagten Tastatur lässt sich das (mitgelieferte) Book Pad montieren. Dieses ist magnetisch und haftet gut an der Tastatur. Auf diesem Book Pad lässt sich normales Schreibpapier fixieren. Mit einem gewöhnlichen Kugelschreiber lässt sich dieses Papier nun beschreiben – und die geöffnete App (zum Beispiel OneNote oder Word) bildet das Geschriebene 1:1 in Echtzeit auf dem Display ab. Die Datei lässt sich danach abspeichern und natürlich teilen. Praktisch im Alltag, bei Einkaufszetteln und Ähnlichem.

Es funktioniert auch bei schnellem Schreiben oder bei gezeichneten Skizzen akkurat. Der Sinn dieser Technologie sei es, dem User ein Maximum an intuitiver Bedienung zu bieten – und das sei nach wie vor die Handschrift. Jedoch: Das Yoga Book bildet das Geschriebene 1:1 ab, also nicht nach dem OCR-Verfahren der Handschriftenerkennung.

Fazit

Die Verarbeitung ist sehr hochwertig. Auch ist das Gerät sehr handlich und die AnyPen-Technologie ist eine interessante Idee. An eine effiziente Textproduktion mag ich mangels richtigem Type-Cover oder gar Tastatur trotzdem nicht recht glauben.

Preise und Verfügbarkeit

Das Lenovo Yoga Book kommt als Windows-10- und als Android-Version (Marshmallow). Das Yoga Book ist mit einem Intel-Atom-x5-Prozessor, 64 GB Speicher und im Android-Fall mit Dolby-Atmos-Lautsprecher ausgerüstet. Die Display-Grösse beträgt 10,1 Zoll. 

Die Preise betragen 599 Franken (Android) und 699 Franken (Windows). Die Geräte sind ab sofort erhältlich. 

Werbung

KOMMENTARE

Keine Kommentare

KOMMENTAR SCHREIBEN

*
*
*
*

Alles Pflichfelder, E-Mail-Adresse wird nicht angezeigt.

Die Redaktion hält sich vor, unangebrachte, rassistische oder ehrverletzende Kommentare zu löschen.
Die Verfasser von Leserkommentaren gewähren der NMGZ AG das unentgeltliche, zeitlich und räumlich unbegrenzte Recht, ihre Leserkommentare ganz oder teilweise auf dem Portal zu verwenden. Eingeschlossen ist zusätzlich das Recht, die Texte in andere Publikationsorgane, Medien oder Bücher zu übernehmen und zur Archivierung abzuspeichern.