Test: MacBook Pro 13 Zoll mit Touch Bar (2016)

Edel ist das MacBook, hilfreich und gut. Aber noch fehlt ihm die Reife.

» Von Klaus Zellweger , 25.11.2016 14:49.

weitere Artikel

Bildergalerie

Bildergalerie

Bildergalerie

Nach einer gefühlten Ewigkeit bringt Apple das MacBook Pro auf den neusten technischen Stand. Wir haben uns das grösste 13-Zoll-Modell zur Brust genommen, das mit einer 512 GB grossen SSD, mit 8 GB RAM und mit einem 2.9 GHz Dual‑Core Intel i5 Prozessor ausgestattet ist. Ebenfalls an Bord sind der Fingerscanner Touch ID sowie die brandneue Touch Bar, mit der sich die Bedienung deutlich verändert. Doch dazu später mehr.

Der erste Eindruck

Zusammengeklappt ist das MacBook Pro dünner als ein MacBook Air, benötigt weniger Standfläche und wiegt mit einem Gewicht von 1,37 Kilogramm nur 20 Gramm mehr. Es wäre also an der Zeit, dass das «Air» seinen Namenszusatz an den Neuling weiterreicht.

Beeindruckend ist auch die Verarbeitung. Zusammengeklappt wirkt das MacBook Pro wie ein kompakter Block aus Aluminium und vermittelt das Gefühl, man könne damit zur Not auch Nägel einschlagen. Beim Versuch, es mit Gewalt zu verdrehen, gibt das Gehäuse kein Jota nach. Nichts knarzt oder wirkt auch nur ansatzweise fragil.

Nächste Seite: Tastatur, Trackpad und Display

Werbung

KOMMENTARE

Keine Kommentare

KOMMENTAR SCHREIBEN

*
*
*
*

Alles Pflichfelder, E-Mail-Adresse wird nicht angezeigt.

Die Redaktion hält sich vor, unangebrachte, rassistische oder ehrverletzende Kommentare zu löschen.
Die Verfasser von Leserkommentaren gewähren der NMGZ AG das unentgeltliche, zeitlich und räumlich unbegrenzte Recht, ihre Leserkommentare ganz oder teilweise auf dem Portal zu verwenden. Eingeschlossen ist zusätzlich das Recht, die Texte in andere Publikationsorgane, Medien oder Bücher zu übernehmen und zur Archivierung abzuspeichern.