Microsofts neues Surface Pro (2017) im Test

» Von Daniel Bader , 27.06.2017 07:00.

weitere Artikel

Bildergalerie

Leistung, Akkulaufzeit und Fazit

Die Frage, was das Gerät mit solch einer selbst für ein Tablet geballten Ladung an performanten Komponenten ausrichten kann, beantwortet unser Tempotest sehr eindrücklich. Im Cinebench R15 schafft das Modell 375-cb-Punkte, im entsprechenden Grafiktest, der die OpenGL-Leistung des Grafikchips untersucht, stehen am Schluss der Messung 55,77 fps (Bilder pro Sekunde) als Ergebnis fest. Beim PCMark 8 erreicht das Modell im Conventional-Test starke 2772 Punkte. Damit liegt das Modell bezüglich seiner gesamten Leistung auf dem Niveau eines guten Mittelklasse-Tower-PCs.

Und: Obwohl ein aktiver Lüfter in dem Modell verbaut ist, blieb das Surface Pro während des gesamten Tests nahezu lautlos. In unserem abschliessenden Powermarktest erreichte das Surface Pro eine Akkulaufzeit von 3:30 Stunden. Das mag auf den ersten Blick etwas enttäuschend sein, auf den zweiten, genaueren geht dieses Powermark-Resultat aber noch in Ordnung. Denn der Laufzeittest nimmt sehr stark die Multimediafähigkeiten der Komponenten in Anspruch, was massiv an der Akkulaufzeit nagt. In unserem Praxistest hielt das Modell mit eingeschaltetem WLAN-ac hingegen 8:43 Stunden durch. Ein guter Wert, der rund 2 Stunden – damit recht deutlich – über dem des Vorgängers liegt.

Fazit: Mit dem Surface Pro gelingt Microsoft eine gute Convertible-Vorsetzung zum direkten Vorgänger. Es bietet unterm Strich mehr Leistung, vor allem aber eine deutlich bessere Akkulaufzeit. Auf gewohnt hohem Niveau ist die Verarbeitung und Haptik. Leider ebenso gewohnt tief muss der Anwender beim Kauf in die Tasche greifen. Mit einem Strassenpreis von 2449 Franken ist das von uns getestete Modell teuer. Dabei sind nicht einmal der Pen (ca. Fr. 100.-) und die Tastatur (Fr. 179.-) in diesem Preis inbegriffen.

Werbung

KOMMENTARE

Keine Kommentare

KOMMENTAR SCHREIBEN

*
*
*
*

Alles Pflichfelder, E-Mail-Adresse wird nicht angezeigt.

Die Redaktion hält sich vor, unangebrachte, rassistische oder ehrverletzende Kommentare zu löschen.
Die Verfasser von Leserkommentaren gewähren der NMGZ AG das unentgeltliche, zeitlich und räumlich unbegrenzte Recht, ihre Leserkommentare ganz oder teilweise auf dem Portal zu verwenden. Eingeschlossen ist zusätzlich das Recht, die Texte in andere Publikationsorgane, Medien oder Bücher zu übernehmen und zur Archivierung abzuspeichern.