Atom 2 gegen Nano: Mini-CPUs mit Grafikchip

Logischer Schritt: Was Halbleiterhersteller Intel bereits auf dem IDF (Intel Developer Forum) in San Francisco mit der Desktop-CPU Clarkdale (Webcode: 49237) vollzogen hat, folgt nun auch im Netbook-Sektor: Unter dem Architektur-Codenamen «Pine Trail» firmieren die beiden neuen Netbook-CPUs N450 (Takt: 1,66 GHz) und N470 (1,86 GHz) mit integrierter Grafik.

» Von Daniel Bader, 29.12.2009 11:00.

Durch diese Integration reduziert sich einerseits die Stromaufnahme entsprechender Plattformen, zum anderen werden noch kleinere Bauformen möglich, da sich die Anzahl benötigter Bauteile von drei (CPU, Grafik und Chipsatz) auf zwei reduziert. Laut den uns vorliegenden Informationen soll die N450-Variante ca. 73 Franken, die N470-CPU etwa 85 Franken kosten (jeweils 1000er-Stückpreis).

VIA mit neuen Öko-CPUs

Dass die Konkurrenz nicht schläft, zeigt der taiwanesische Halbleiterhersteller VIA: Dessen Update auf die neue Prozessorserie Nano 3000 soll Intels Atom-Architektur ernsthafte Konkurrenz machen.

Insgesamt sieben Modelle positioniert VIA in der neuen Reihe.Diese werden mit Taktfrequenzen zwischen 1 und 2 GHz betrieben. Darin enthalten sind Prozessoren, die im Idle-Modus rund 100 mW verbrauchen sollen. Die Nanos L3050 und L3100 takten mit 1,8 und 2,0 GHz und nehmen 500 mW Idle-Leistung auf. Beeindruckende Werte, die deutlich unter dem Intel- Atom-Prozessor liegen. Dieser zieht je nach Modell bis zu 2,5 Watt.

Technisch basiert die Nano-3000-Serie auf ihrem Vorgänger und ist daher Pin-kompatibel mit älteren Nano- und C7-CPUs. Sie unterstützen die VIA-eigene VT-Virtualisierung sowie den Frontside-Bus mit 800 MHz.

Laut VIA soll die neue Reihe rund 20 Prozent mehr Leistung und 20 Prozent weniger Leistungsaufnahme bieten. Bereits im ersten Quartal 2010 werden Endgeräte mit den Prozessoren erwartet. Dann allerdings dürfte der Atom 2 ebenfalls fertig sein.

Weitere Infos finden Sie unter: www.intel.ch oderwww.via.com

Werbung

KOMMENTARE

Keine Kommentare

KOMMENTAR SCHREIBEN

*
*
*
*

Alles Pflichfelder, E-Mail-Adresse wird nicht angezeigt.

Die Redaktion hält sich vor, unangebrachte, rassistische oder ehrverletzende Kommentare zu löschen.
Die Verfasser von Leserkommentaren gewähren der NMGZ AG das unentgeltliche, zeitlich und räumlich unbegrenzte Recht, ihre Leserkommentare ganz oder teilweise auf dem Portal zu verwenden. Eingeschlossen ist zusätzlich das Recht, die Texte in andere Publikationsorgane, Medien oder Bücher zu übernehmen und zur Archivierung abzuspeichern.