HTCs Next Topmodel

Mit grossem Display und 1-GHz-Prozessor verspricht das HTC Desire viel Power fürs Business.

» Von Manuela Amrein, 14.07.2010 06:00.

Weitere Artikel im Dossier

Bleiben Sie informiert mit unserem täglichen IT-Newsletter.

Das HTC Desire ist die grosse, üppiger ausgestattete Schwester des HTC Legend. Mit Android in der Version 2.1. setzt es ebenfalls auf das Google-Betriebssystem und damit auf viel Individualität. Damit sich die Nutzer dabei auch wirklich austoben können, bietet das Desire ein berührungsempfindliches 3,7-Zoll-Amoled-Display sowie die benutzerfreundliche HTC-Sense-Oberfläche. Diese stellt sieben personalisierbare Homescreens bereit, die nach Belieben mit Widgets, Programmverknüpfungen oder Kontakten eingerichtet werden können. Dank des verbauten 1-GHz-Prozessors läuft das Sliden durch die verschiedenen Bildschirmseiten äusserst flüssig ab, und Anwendungen starten rasch. Genauso flott reagiert das berührungssensitive Multitouch-Display. Weiter fasst die Oberfläche im Adressbuch unter jedem Kontakt alle Interaktionen zusammen. So kann man die letzten SMS, E-Mails und Telefonate kontrollieren, Nachrichten verfassen oder Facebook-Aktualisierungen abfragen.

Unter das Display hat HTC ein optisches Mauspad sowie die vier typischen Android-Tasten gesetzt. Diese sind übrigens mechanisch und können - anders als Sensortasten - kaum aus Versehen aktiviert werden. Auch die weitere Ausstattung kann sich durchaus im Business-Alltag sehen lassen: WiFi, HSPA, A-GPS, Exchange-Unterstützung sowie 512 MB interner Speicher und 576 MB RAM. Zudem gibt es einen microSD-Kartenslot zur Speichererweiterung.

Fazit: Das HTC Desire ist optisch sehr gelungen und überzeugt auch mit inneren Werten. Zu Wünschen übrig lassen einzig die etwas dumpfe Sprachqualität und die Akkubetriebsdauer, die - wie bei allen aktuellen Smartphones - kaum mehr als ein oder zwei Tage ausreicht.

 

HTC Desire

Preis: ca. Fr. 555.- (ohne Abonnement)

+ Display, Bedineoberfläche, Ausstattung
- Sprachqualität, Akku

www.htc.com

Alternative: Das knapp 150 Franken teurere Samsung I9000 Galaxy S verfügt über einen 4-Zoll-Touchscreen.

 

 

Werbung

KOMMENTARE

Keine Kommentare

KOMMENTAR SCHREIBEN

*
*
*
*

Alles Pflichfelder, E-Mail-Adresse wird nicht angezeigt.

Die Redaktion hält sich vor, unangebrachte, rassistische oder ehrverletzende Kommentare zu löschen.
Die Verfasser von Leserkommentaren gewähren der NMGZ AG das unentgeltliche, zeitlich und räumlich unbegrenzte Recht, ihre Leserkommentare ganz oder teilweise auf dem Portal zu verwenden. Eingeschlossen ist zusätzlich das Recht, die Texte in andere Publikationsorgane, Medien oder Bücher zu übernehmen und zur Archivierung abzuspeichern.