Büroplanung per App

Mit der neuen Augmented-Reality-App von RICOH lassen sich zukünftige Drucker virtuell in der Büroumgebung anzeigen. So kann man Stellplätze und Platzbedarf bereits testen, bevor die Geräte installiert werden.

» Von RICOH, 08.02.2016 07:11.

weitere Artikel

Weitere Informationen


Ricoh Schweiz AG
Hertistrasse 2
8304 Wallisellen
Tel. 0844 360 360
Fax 0844 360 361
www.ricoh.ch

Die App RICOH AR ermöglicht es, sich einen oder mehrere Drucker in einer Büroumgebung plastisch vorstellen zu können. Auf diese Weise lässt sich das Büro erst mal virtuell einrichten, bevor man die Drucker platziert und installiert. Die App kann mehrere RICOH-Drucker an ihren zukünftigen Stellplätzen in einer 360-Grad-Sicht anzeigen. Auf diese Weise erkennt man visuell, wie viel Platz die Geräte in einem Raum einnehmen werden. 

Damit die kostenlose AR-App die Geräte anzeigen kann, muss an der Stelle, an der ein Drucker platziert werden soll, ein weisses A4-Blatt mit einem aufgedruckten AR-Marker gelegt oder gehängt werden. Mithilfe der Kamera des Smartphones oder des Tablets kann man nun durch den Raum schwenken, während die App diese AR-Marker in die entsprechenden Drucker in 3-D-Ansicht umwandelt. Auf dem Display sieht das dann so aus, als ob die Drucker tatsächlich im Büro stehen.

Die App RICOH AR gibt es für iOS und Android

KOMMENTARE

Keine Kommentare

KOMMENTAR SCHREIBEN

*
*
*
*

Alles Pflichfelder, E-Mail-Adresse wird nicht angezeigt.

Die Redaktion hält sich vor, unangebrachte, rassistische oder ehrverletzende Kommentare zu löschen.
Die Verfasser von Leserkommentaren gewähren der NMGZ AG das unentgeltliche, zeitlich und räumlich unbegrenzte Recht, ihre Leserkommentare ganz oder teilweise auf dem Portal zu verwenden. Eingeschlossen ist zusätzlich das Recht, die Texte in andere Publikationsorgane, Medien oder Bücher zu übernehmen und zur Archivierung abzuspeichern.