Schweizer Spin-off erweitert Skype

Die Schweizer Software-Firma Luware hat für Skype for Business Online eine Erweiterung präsentiert, welche die Kommunikation zwischen Kunden und Mitarbeitern vereinfacht.

» Von Jens Stark , 11.07.2017 14:45.

weitere Artikel

Luware, 2010 als Spin-off der Hochschule Rapperswil gegründet und in Zürich beheimatet, hat mit RTC Launcher Online eine Erweiterung für Skype for Business Online präsentiert, das Teil des Office-365-Angebots von Microsoft ist. Dank RTC Launcher Online können Besucher einer Firmenwebsite oder eines Online-Shops sowie Nutzer einer entsprechenden mobilen App künftig ohne zusätzliche Software mit Mitarbeitern des Anbieters Kontakt aufnehmen, und zwar per Chat-, Audio- und Videokommunikation.

«RTC Launcher Online kann vielseitig eingesetzt werden, ob in der Beratung, im Support von internen und externen Stellen oder einfach für die Beschleunigung der Zusammenarbeit. Das bedeutet, dass durch die Mitübertragung des Kontextes der Webseite oder auch der App, der Mitarbeiter Einsicht erhalten kann, an welcher Stelle sich der Endkunde befindet», so Philipp Beck, CEO von Luware. «Es handelt sich um eine reine Cloudlösung, welche durch ein nutzungsabhängiges Profil abgerechnet wird. Dadurch können auch schon kleinere Unternehmen von Kosteneinsparungen in der Ad-hoc-Kommunikation profitieren und sich Tools leisten, die sonst nur den Grossen vorbehalten sind. »

RTC Launcher Online stützt sich auf Microsoft Skype for Business und verwendet die offenen Standards Web- und ORTC. Dadurch muss der Endkunde keine zusätzliche Software installieren. Neben der Kommunikationsabwicklung wird auch der Enduser-Kontext übermittelt. Dadurch kann ein Mitarbeiter etwa den Anwender eindeutig identifizieren, das selbe Item des Stores einsehen oder gar die aktuelle Position des Gerätes erkennen.

RTC Launcher Online ist ab sofort als Preview für alle Nutzer von Skype for Business Online verfügbar.

 

Werbung

KOMMENTARE

Keine Kommentare

KOMMENTAR SCHREIBEN

*
*
*
*

Alles Pflichfelder, E-Mail-Adresse wird nicht angezeigt.

Die Redaktion hält sich vor, unangebrachte, rassistische oder ehrverletzende Kommentare zu löschen.
Die Verfasser von Leserkommentaren gewähren der NMGZ AG das unentgeltliche, zeitlich und räumlich unbegrenzte Recht, ihre Leserkommentare ganz oder teilweise auf dem Portal zu verwenden. Eingeschlossen ist zusätzlich das Recht, die Texte in andere Publikationsorgane, Medien oder Bücher zu übernehmen und zur Archivierung abzuspeichern.