Schneller «Firefox Quantum» im Beta-Test

Mozilla schickt die nächste Browser-Generation in den Beta-Test. «Firefox Quantum» erhält eine einfachere Benutzerschnittstelle und soll doppelt so schnell surfen können wie seine Vorgänger.

» Von Jens Stark , 28.09.2017 11:27.

weitere Artikel

Bildergalerie

Mozilla hat sowohl Design als auch Unterbau seines Webbrowsers Firefox einer Generalüberholung unterzogen. Unter der Bezeichnung «Quantum» entwickelt und bereits vor einem Jahr angekündigt, geht das quelloffene Surfbrett nun in den Beta-Test. «Wir veröffentlichen die Beta eines neuen Firefox, der von einem komplett überarbeiteten und modernisierten Motor angetrieben wird», berichtet Nick Nguyen, der bei Mozilla für die Produktweiterentwicklung zuständig ist, in einem Blog.

Der neue Firefox-Browser soll Mitte November fertig sein und mit der Versionsnummer 57 veröffentlicht werden.

«Firefox Quantum ist zwei Mal schneller als der Firefox vor einem Jahr», meint Nguyen. Er beruft sich dabei auf den Benchmark Speedometer 2.0, mit dem Firefox 57 mit Ausgabe 52 verglichen wurde. Sogar Chrome schlägt Quantum in gewissen Fällen (vgl. Video unten).

Grund für die Beschleunigung ist unter anderem eine aufgebohrte Render-Engine. Speziell die Layout-Verarbeitung von CSS-Anweisungen (Cascading Style Sheets) wurde schneller durch eine Neuprogrammierung der entsprechenden Engine mit Rust, einer von Mozilla initiierten Sprache. Das spezielle daran: die Verarbeitung wird von mehreren Prozessorkernen gleichzeitig durchgeführt.

Bei einer ersten Spritztour im Web mit der Firefox-Quantum-Beta konnte Computerworld eine spürbare Verbesserung wahrnehmen. Webseiten bauten sich spürbar schneller auf als mit dem Vorgänger.

Die Beta von Firefox 57 kann für Windows, macOS und Linux von Mozillas Webseite heruntergeladen werden.

Werbung

KOMMENTARE

Keine Kommentare

KOMMENTAR SCHREIBEN

*
*
*
*

Alles Pflichfelder, E-Mail-Adresse wird nicht angezeigt.

Die Redaktion hält sich vor, unangebrachte, rassistische oder ehrverletzende Kommentare zu löschen.
Die Verfasser von Leserkommentaren gewähren der NMGZ AG das unentgeltliche, zeitlich und räumlich unbegrenzte Recht, ihre Leserkommentare ganz oder teilweise auf dem Portal zu verwenden. Eingeschlossen ist zusätzlich das Recht, die Texte in andere Publikationsorgane, Medien oder Bücher zu übernehmen und zur Archivierung abzuspeichern.