Office 2016: Apple-User bevorzugt

Microsoft startet die Veröffentlichung von Office 2016. Wie schon beim ersten Paket macht auch diesmal die Mac-Version den Anfang. Die Windows-Version folgt noch in diesem Jahr.

» Von Mark Schröder , 10.07.2015 11:21.

weitere Artikel

Gratis-Exemplar "Swiss Leader" sichern

Sie wollen Ihren ICT-Anbietern die Meinung sagen? Nutzen Sie jetzt Ihre Chance und bewerten Sie sie im Rahmen unserer Swiss IT Zufriedenheitsstudie.

Zur Swiss IT Zufriedenheitsstudie 2016

Microsoft lanciert ein neues Office für Mac. Die 2016-er Ausgabe ist per sofort auch in der Schweiz verfügbar. Vorläufig kann das Büro-Paket allerdings nur im Rahmen eines Office-365-Abonnements bezogen werden. Ab September lässt sich die Software auch traditionell als Lizenz erwerben. Den Preis nennt Microsofts Office-Verantwortlicher Kirk Koenigsbauer im Blog aber nicht.

Das Office für Mac 2016 bringt diverse Neuerungen an der Bedienoberfläche und im Hintergrund, sagt Microsoft. Die auffälligsten sind eine neu arrangiertes Multifunktionsband (Ribbon) als Menüersatz, Support für die hoch auflösenden «Retina»-Displays und den Vollbildmodus sowie Multitouch-Gesten. Unter der Oberfläche wurden die Elemente von Office 365 – OneNote und SharePoint – stärker in die Anwendungen integriert. Microsoft verspricht, dass so Dokumente einfacher für Kollegen freigegeben und kollektiv bearbeitet werden können. Die Zusammenarbeit in Gruppen oder im Freundeskreis befördern soll ausserdem OneNote. Die Notizenverwaltung ist neu im Paket.

Das Abonnement von Office 365 inklusive dem Mac-Office gibt es als Einzelplatzversion (circa 70 Franken pro Jahr) oder für bis zu fünf User (110 Franken pro Jahr). Enthalten sind die Installations- und Nutzungsrechte auf Desktop, Tablet sowie Smartphone. Studenten und Lehrpersonal an teilnehmenden Bildungseinrichtungen können Office 365 teilweise kostenlos beziehen.

Microsoft-Manager Koenigsbauer schweigt im Office-Blog über die Veröffentlichungspläne für die Windows-Version von Office 2016. Bis anhin lautete die Sprachregelung: vor Ende Jahr. Es kann jedoch davon ausgegangen werden, dass Microsoft wiederum Abonnenten von Office 365 bevorzugt. Spätestens zum Jahresendgeschäft dürfte dann Office 2016 in den Handel kommen.

 

 

Werbung

KOMMENTARE

Keine Kommentare

KOMMENTAR SCHREIBEN

*
*
*
*

Alles Pflichfelder, E-Mail-Adresse wird nicht angezeigt.

Die Redaktion hält sich vor, unangebrachte, rassistische oder ehrverletzende Kommentare zu löschen.
Die Verfasser von Leserkommentaren gewähren der NMGZ AG das unentgeltliche, zeitlich und räumlich unbegrenzte Recht, ihre Leserkommentare ganz oder teilweise auf dem Portal zu verwenden. Eingeschlossen ist zusätzlich das Recht, die Texte in andere Publikationsorgane, Medien oder Bücher zu übernehmen und zur Archivierung abzuspeichern.