iOS 11: Sind die 5er-iPhones am Ende?

Es kursieren Gerüchte, dass iOS 11 für die 5er-iPhones nicht mehr erscheinen wird. Diese Gerüchte erhärten sich nun.

» Von Florian Bodoky , 02.02.2017 15:46.

weitere Artikel

Bildergalerie

Bildergalerie

Nicht erst seit gestern ist bekannt, dass iOS 11 wohl ganz auf 64-Bit Apps setzen wird, um die Performance zu verbessern. Im Umkehrschluss bedeutet dies aber auch, dass iPhones, die keine 64-Bit-Apps unterstützen, demnach auch nicht mehr mit iOS 11 beliefert werden.

Das erste iPhone mit 64-Bit-Chipsatz war das iPhone 5s, das im September 2013 erschien. Allerdings unterstützt iOS 10 (bis zum aktuellen 10.2.1) auch noch 32-Bit-Apps, obwohl schon über drei Jahre ins Land gezogen sind. Das könnte sich aber nun ändern. In der aktuellen Beta-Version von iOS 10.3 soll beim Starten einer 32-Bit-App ein Hinweis erscheinen. Dieser besage, dass die aktuelle Version von iOS (also 10.3) die letzte sei, die diese Art von Apps noch unterstütze.

Was den 32-Bit-Apps droht, droht demnach auch den iPhone-Modellen ohne 64-Bit-Chipsatz, also von iPhone 5/5C an abwärts. Erwartet wird iOS 11 zusammen mit dem iPhone 8, das aller Wahrscheinlichkeit nach kommenden Herbst vorgestellt wird.

Werbung

KOMMENTARE

Michael Tanner: 03-02-17 12:08

Hier wird wohl etwas missverstanden. Zu erwarten ist, dass alle Versionen von iOS 10 noch 32-Bit-Apps unterstützen und erst mit iOS 11 die alten Zöpfe abgeschnitten werden, so wie es bislang mit der Geräteunterstützung war. Dies ermöglicht auch noch eine Vorbereitungszeit von gut einem Halben jahr bis zum Release des nächsten iPhones.

KOMMENTAR SCHREIBEN

*
*
*
*

Alles Pflichfelder, E-Mail-Adresse wird nicht angezeigt.

Die Redaktion hält sich vor, unangebrachte, rassistische oder ehrverletzende Kommentare zu löschen.
Die Verfasser von Leserkommentaren gewähren der NMGZ AG das unentgeltliche, zeitlich und räumlich unbegrenzte Recht, ihre Leserkommentare ganz oder teilweise auf dem Portal zu verwenden. Eingeschlossen ist zusätzlich das Recht, die Texte in andere Publikationsorgane, Medien oder Bücher zu übernehmen und zur Archivierung abzuspeichern.