iOS 11 gegen Android Oreo: Wer gewinnt?

» Von Simon Gröflin , 06.10.2017 15:04.

weitere Artikel

Bildergalerie

Bildergalerie

Bildergalerie

Bessere Benachrichtigungen

Apple:

Optisch immer noch ungewohnt: Wenn man mit dem Finger von oben nach unten wischt, erscheint eine endlos lange Liste an Benachrichtigungen, die bei iOS an den Sperrbildschirm erinnnern. Die ganz neuen Notifications sind oben, die älteren unten. Allzu viel haben aber sowohl Apple als auch Google nicht geändert.

Android:

Trudeln neuerdings bei Android Oreo mehrere Messages verschiedener sozialer Netzwerke oder E-Mails ein, bleiben diese meist untereinander, in Kanälen sortiert. Wischt man nicht ganz nach rechts, steht zusätzlich eine Snooze-Funktion zur Verfügung, um sich zum Beispiel nach einer Stunde noch einmal an eine bestimmte Nachricht erinnern zu lassen. Nett, aber auch eher ein Gimmick.

Gewinner: iOS 11. In einem Satz: Apple hats ursprünglich erfunden und auch früher die direkte Interaktion über die eingehenden Nachrichten eingeführt. Verfeinert haben das System seither beide Tech-Konzerne. Aktuell ist es trotzdem schwierig zu beurteilen, wer hier wirklich erhebliche Verbesserungen erzielt hat.

Nächste Seite: Augmented Reality

Werbung

KOMMENTARE

Keine Kommentare

KOMMENTAR SCHREIBEN

*
*
*
*

Alles Pflichfelder, E-Mail-Adresse wird nicht angezeigt.

Die Redaktion hält sich vor, unangebrachte, rassistische oder ehrverletzende Kommentare zu löschen.
Die Verfasser von Leserkommentaren gewähren der NMGZ AG das unentgeltliche, zeitlich und räumlich unbegrenzte Recht, ihre Leserkommentare ganz oder teilweise auf dem Portal zu verwenden. Eingeschlossen ist zusätzlich das Recht, die Texte in andere Publikationsorgane, Medien oder Bücher zu übernehmen und zur Archivierung abzuspeichern.