Sicher unterwegs: Tipps zur Mobile Security

» Von Jens Stark , 16.06.2015 06:15.

weitere Artikel

Bildergalerie

Bildergalerie

Bildergalerie

6. HTTPS verwenden

Wenn immer man sich in einem öffentlichen WLAN befindet, sollte man darauf achten, dass man wichtige Daten wie beispielsweise die Zugangsdaten zur Webmail-Applikation via HTTPS übermittelt. Im Gegensatz zu HTTP werden die Informationen, die an den Webserver geschickt werden, mit SSL (Secure Socket Layer) verschlüsselt. Aber Achtung: SSL ist nicht narrensicher. Wer sich beispielsweise auf einem offenen, unverschlüsselten Netz befindet, könnte immer noch das Opfer einer Man-in-the-Middle-Attacke werden.

Gerade Webmaildienste offerieren oft eine Klartext- und HTTPS-Version ihres Service. Deshalb ist es wichtig, in den Einstellungen des Webmailproviders darauf zu pochen, dass nur HTTPS verwendet wird. Bei vielen Providern ist dies mittlerweile die Standard-Einstellung.

Lesen Sie auf der nächsten Seite: Tipp 7 - Wenn immer möglich: VPN

Werbung

KOMMENTARE

Keine Kommentare

KOMMENTAR SCHREIBEN

*
*
*
*

Alles Pflichfelder, E-Mail-Adresse wird nicht angezeigt.

Die Redaktion hält sich vor, unangebrachte, rassistische oder ehrverletzende Kommentare zu löschen.
Die Verfasser von Leserkommentaren gewähren der NMGZ AG das unentgeltliche, zeitlich und räumlich unbegrenzte Recht, ihre Leserkommentare ganz oder teilweise auf dem Portal zu verwenden. Eingeschlossen ist zusätzlich das Recht, die Texte in andere Publikationsorgane, Medien oder Bücher zu übernehmen und zur Archivierung abzuspeichern.