Öffentliche WLANs: Viele User surfen ungeschützt

» Von Jens Stark , 10.07.2017 16:08.

weitere Artikel

Bildergalerie

Bildergalerie

VPN? Welches VPN?

Während 87 Prozent der weltweit Befragten mit der Nutzung von öffentlichem WLAN die Sicherheit ihrer privaten Daten wie ihrer Bankinformationen oder E-Mail-Passwörter gefährden, nutzen gerade einmal 25 Prozent eine VPN-Verbindung (Virtual Private Network), um Ihre Internetverbindung zu sichern. Dabei ist dies eine der besten Möglichkeiten sich und seine Daten im öffentlichen WLAN zu schützen. 29 Prozent mussten sogar zugeben, noch nie etwas von VPN gehört zu haben.

Zudem wiegen sich viele auch in öffentlichen WLAN in Sicherheit. 60 Prozent gehen durchaus davon aus, dass ihre Informationen auch in Public-Wi-Fi-Netzen sicher ist.

Trotz des sorglosen Verhaltens, ist die Angst vor der Veröffentlichung privater Inhalte weit verbreitet
•    48 Prozent wären entsetzt, wenn ihre Bankdaten oder anderweitige Finanzinformationen veröffentlicht würden.
•    21 Prozent der Befragten wäre es sehr peinlich, wenn ihre privaten Chatverläufe oder andere Geheimnisse von einem Hacker veröffentlicht würden.

Werbung

KOMMENTARE

Keine Kommentare

KOMMENTAR SCHREIBEN

*
*
*
*

Alles Pflichfelder, E-Mail-Adresse wird nicht angezeigt.

Die Redaktion hält sich vor, unangebrachte, rassistische oder ehrverletzende Kommentare zu löschen.
Die Verfasser von Leserkommentaren gewähren der NMGZ AG das unentgeltliche, zeitlich und räumlich unbegrenzte Recht, ihre Leserkommentare ganz oder teilweise auf dem Portal zu verwenden. Eingeschlossen ist zusätzlich das Recht, die Texte in andere Publikationsorgane, Medien oder Bücher zu übernehmen und zur Archivierung abzuspeichern.