In drei Schritten zum sicheren Passwort

Wann haben Sie zum letzten Mal Ihr Passwort geändert? Nach dem Grossangriff auf Hotmail, Gmail & Co. ist vielleicht JETZT die Gelegenheit dazu.

» Von Simon Gröflin , 12.05.2016 07:01.

weitere Artikel

Bildergalerie

Bildergalerie

Bildergalerie

Vom E-Mail-Konto, über Onlineplattformen bis hin zum Onlinebanking: Für einen Durchschnittsnutzer sind die zahlreichen Benutzernamen und zugehörigen Kennwörter mittlerweile kaum noch überschaubar. Inspiriert von den Intel-Sicherheitsexperten haben wir Ihnen im Folgenden die wichtigsten drei Punkte zusammengefasst, die es beim Passwort-Management zu beachten gilt.

Schritt 1: Kein «123456» verwenden

Nutzen Sie nur komplexe Passwörter, die sich nicht so leicht erraten lassen. Verwenden Sie lange Zeichenfolgen, bestehend aus mehreren Buchstaben und Symbolen und einem Mix aus Gross- und Kleinbuchstaben. Ihr Passwort sollte mindestens acht Zeichen lang sein.

Der gesunde Zeichenmix für ein sicheres Passwort ist wichtig. Auf der Webseite https://howsecureismypassword.net/ können Sie nachprüfen, wie sicher Ihr gegenwärtiges Passwort ist. Immer wieder amüsant in diesem Zusammenhang ist die Rangliste der 25 schlechtesten Passwörter, die jährlich von der US-Sicherheitsfirma Splashdata geführt wird.

Ein gutes Beispiel für sichere Zeichenkombinationen erwähnt Intel: Nutzen Sie eine Passphrase anstelle eines Passworts. Wenn Sie sich einen Satz merken wie Donnerbl3tze und Reg0n beim Sonnenunterg3ng (hier in diesem Beispiel mit Lieblingssonderzeichen anstelle von Vokalen), haben Sie ein ganz langes und hochsicheres Passwort. Je nach Ihrer Weltanschauung und Ihren Vorlieben, können Sie diesen Satz natürlich jeden Monat wieder einmal ändern, indem Sie sich beispielsweise wieder aufs Wetter beziehen.

Nächste Seite: Schritt 2

Werbung

KOMMENTARE

Keine Kommentare

KOMMENTAR SCHREIBEN

*
*
*
*

Alles Pflichfelder, E-Mail-Adresse wird nicht angezeigt.

Die Redaktion hält sich vor, unangebrachte, rassistische oder ehrverletzende Kommentare zu löschen.
Die Verfasser von Leserkommentaren gewähren der NMGZ AG das unentgeltliche, zeitlich und räumlich unbegrenzte Recht, ihre Leserkommentare ganz oder teilweise auf dem Portal zu verwenden. Eingeschlossen ist zusätzlich das Recht, die Texte in andere Publikationsorgane, Medien oder Bücher zu übernehmen und zur Archivierung abzuspeichern.