ETH-App löscht Smartphone-Daten sicher

Die Forscher des Zurich Information Security and Privacy Centers der ETH Zürich haben eine eigene Applikatione entwickelt, um das sichere Löschen von sensiblen Daten auf dem Smartphone zu garantieren.

» Von Franziska Schmid/ETHLife, 07.02.2012 11:44.

weitere Artikel

Smartphones sind die smarten Alleskönner in der Kommunikation. Deshalb telefonieren wir nicht mehr nur damit, sondern speichern darauf E-Mails, Fotos, Dokumente, Web-Browser-Verläufe – kurz: eine Menge sensibler Daten aus dem privaten, aber auch aus dem geschäftlichen Bereich.

Selbstverständlich geht man davon aus, dass alle diese heiklen Daten auch sicher gelöscht werden können. Dass dem nicht so ist, zeigen nun Forscher des Zurich Information Security and Privacy Centers der ETH Zürich. Sie beschreiben existierende Sicherheitslücken und gehen der Frage nach, wie man das Löschen von Daten noch sicherer machen kann.

Smartphones bieten zwar Löschfunktionen an, aber die Löschung erfolgt nicht sofort. Selbst wenn der Benutzer seine E-Mails löscht oder seinen Cache leert, bleiben die Daten Tage oder gar Monate auf dem Smartphone gespeichert, je nach Telefongebrauch. Eine technisch versierte Person kann diese Daten leicht wiederherstellen. Gerät das Handy also in falsche Hände, ohne dass es auf die Werkeinstellungen zurückgesetzt wird, ist ein Datenmissbrauch nicht auszuschliessen.

Lesen Sie auf der nächsten Seite: Daten schreddern

Werbung

KOMMENTARE

rebecca nydegger: 08-02-12 13:15

Sind die Daten endgüldig gelöscht, wenn ich das Smartphone auf die Werkseinstellungen zurück setze? Ist nicht klar ersichtlich in diesem Artikel:
Möchte gerne mein "altes Phone" verkaufen. Habe es auf Werkeinstellungen zurückgesetzt!
Das App heisst übrigens SHREDroid (s Artikel oben)

Thomas Han: 08-02-12 08:13

Und wie heisst die App????? Sollte man vielleicht auch noch im Text erwähnen. Ansonsten ist der ganze Beitrag für die Katz....

KOMMENTAR SCHREIBEN

*
*
*
*

Alles Pflichfelder, E-Mail-Adresse wird nicht angezeigt.

Die Redaktion hält sich vor, unangebrachte, rassistische oder ehrverletzende Kommentare zu löschen.
Die Verfasser von Leserkommentaren gewähren der NMGZ AG das unentgeltliche, zeitlich und räumlich unbegrenzte Recht, ihre Leserkommentare ganz oder teilweise auf dem Portal zu verwenden. Eingeschlossen ist zusätzlich das Recht, die Texte in andere Publikationsorgane, Medien oder Bücher zu übernehmen und zur Archivierung abzuspeichern.