IEEE ermahnt Bau freundlicher Roboter

Wissenschaftler fordern in einem Papier die Entwickler von Robotern und KI-Programmen (künstliche Intelligenz) dazu auf, freundliche Maschinen zu entwerfen.

» Von Jens Stark , 14.12.2016 14:55.

Wir kennen sie aus Science-fiction-Erzählungen: Böse Roboter und Computerprogramme, die uns Menschen ins Visier nehmen. In der Realität soll dies nicht geschehen.

Dies ist zumindest das Ziel der Vereinigung der Elektro- und Elektronikingenieure IEEE (Institute of Electrical and Electronics Engineers). Sie hat in einem Bericht an alle Entwickler appelliert, ethische Massstäbe anzulegen, wenn sie intelligente Maschinen und Software bauen.

So werden die Ingenieure zu mehr Transparenz angehalten. Sie sollen aufzeigen, wie ihre Schöpfungen beschaffen sind. Zudem sollen sie beim Design vermehrt auch an die Konsequenzen ihres Tuns denken. Diese ethischen Massstäbe anzulegen soll laut dem Bericht künftig zum Alltag der Branche gehören.

Die IEEE hofft darüber hinaus, dass die Überlegungen dereinst in einen Standard münden, an den sich Industrievertreter künftig orientieren und halten.

Der Report ist hier unter Angaben zur eigenen Person erhältlich.

Werbung

KOMMENTARE

Keine Kommentare

KOMMENTAR SCHREIBEN

*
*
*
*

Alles Pflichfelder, E-Mail-Adresse wird nicht angezeigt.

Die Redaktion hält sich vor, unangebrachte, rassistische oder ehrverletzende Kommentare zu löschen.
Die Verfasser von Leserkommentaren gewähren der NMGZ AG das unentgeltliche, zeitlich und räumlich unbegrenzte Recht, ihre Leserkommentare ganz oder teilweise auf dem Portal zu verwenden. Eingeschlossen ist zusätzlich das Recht, die Texte in andere Publikationsorgane, Medien oder Bücher zu übernehmen und zur Archivierung abzuspeichern.