Die CeBIT ist eröffnet

» Von SDA , 20.03.2017 07:37.

weitere Artikel

Bildergalerie

Europa langsam im Vergleich zu Japan

Europa sei oft langsam bei der Digitalisierung, räumte Merkel ein. «28 Mitgliedsstaaten müssen sich natürlich einbringen», erklärte sie. «Aber wir spüren, dass auf der Welt das Tempo hoch ist, und mit Japan haben wir einen Freund, der sich dieses hohe Tempo zu Nutzen macht.»

Europa und Deutschland könnten von Japan lernen, wie man Technologie offen gegenübertrete.  Abe betonte, Japan fürchte sich nicht vor Technologien wie die künstliche Intelligenz: «Dass die Maschinen die Menschen ersetzen könnten, eine derartige Angst gibt es in Japan nicht.»  Zugleich sprach sich Merkel erneut für eine schnelle Standardisierung bei der Digitaltechnik aus. «Hier haben wir noch viel zu tun», sagte sie und bekräftigte den Willen zu einem Freihandelsabkommen mit Japan.

Die CeBIT will in diesem Jahr neue Technologien wie Roboter, künstliche Intelligenz oder Drohnen in konkreten Anwendungsbeispielen präsentieren. Zu der fünftägigen Veranstaltung mit über 3000 Ausstellern aus 70 Ländern werden ab Montag rund 200'000 Besucher erwartet. Allein aus Japan sind rund 120 Aussteller in Hannover vertreten.

Werbung

KOMMENTARE

Keine Kommentare

KOMMENTAR SCHREIBEN

*
*
*
*

Alles Pflichfelder, E-Mail-Adresse wird nicht angezeigt.

Die Redaktion hält sich vor, unangebrachte, rassistische oder ehrverletzende Kommentare zu löschen.
Die Verfasser von Leserkommentaren gewähren der NMGZ AG das unentgeltliche, zeitlich und räumlich unbegrenzte Recht, ihre Leserkommentare ganz oder teilweise auf dem Portal zu verwenden. Eingeschlossen ist zusätzlich das Recht, die Texte in andere Publikationsorgane, Medien oder Bücher zu übernehmen und zur Archivierung abzuspeichern.