Digital Festival und HackZurich im September

HackZurich war bis anhin schon der längste Hackathon Europas. Neu wird der Anlass noch verlängert und zum «Digital Festival» ausgebaut. Die Party steigt Mitte September.

» Von Mark Schröder , 05.02.2016 10:16.

weitere Artikel

Die Initiatoren von HackZurich lancieren vom 15. bis zum 18. September 2016 das «Digital Festival». Wie Mitorganisator Jonathan Isenring in einer Mitteilung schreibt, sollen an den vier Tagen Entscheidungsträger, internationale sowie lokale Unternehmen, Meinungsmacher und die Tech-Welt zusammenkommen, um im Zürcher Technopark zu diskutieren, zu feiern und auch zu programmieren. 

Das «Digital Festival» soll mit dem «Wow Day» starten, mit dem «Transformers Day» fortgesetzt werden und im HackZurich seinen Abschluss finden. Bei der Programmgestaltung der ersten beiden Tage sind die Organisatoren noch offen. Geplant sind Fachkonferenzen, Ideenwettbewerbe, Labs und Workshops. Das Rahmenprogramm sollen Konzerte, Partys und auch Yoga bilden.

Am Freitagabend (16. September 2016) startet der dritte HackZurich. Dann treten die 500 Finalisten, die sich gegen über 1600 Bewerber durchgesetzt haben, gegeneinander an. Bei dem 40-stündigen Hackathon entwickeln Programmierer, Berater und Designer ausgefallene Ideen zu entweder eigenen oder von den Sponsoren gestellten Aufgaben. Bis anhin stehen Axa Winterthur, Amag, Disney Research und Tamedia Digital als Unterstützer des HackZurich fest.

Werbung

KOMMENTARE

Keine Kommentare

KOMMENTAR SCHREIBEN

*
*
*
*

Alles Pflichfelder, E-Mail-Adresse wird nicht angezeigt.

Die Redaktion hält sich vor, unangebrachte, rassistische oder ehrverletzende Kommentare zu löschen.
Die Verfasser von Leserkommentaren gewähren der NMGZ AG das unentgeltliche, zeitlich und räumlich unbegrenzte Recht, ihre Leserkommentare ganz oder teilweise auf dem Portal zu verwenden. Eingeschlossen ist zusätzlich das Recht, die Texte in andere Publikationsorgane, Medien oder Bücher zu übernehmen und zur Archivierung abzuspeichern.