Acer bringt Convertibles mit Flüssigkühlung

Der taiwanesische Hersteller Acer hat für dieses Jahr eine ganze Reihe neuer Geräte vorgestellt und angekündigt. Darunter diverse Laptops und 2-in-1-Geräte für den Privat- und Gaming-Gebrauch, auch ein neues Wearable soll dieses Jahr noch auf den Markt kommen.

» Von Luca Perler , 08.05.2017 10:45.

weitere Artikel

In New York stellte Acer an seiner Produkte-Präsentation eine Reihe neuer Geräte vor, die im Laufe dieses Jahres auf den Markt kommen werden. Einen Schwerpunkt in der Präsentation von Acer-CEO Jason Chen stellten zwei neue 2-in-1-Geräte dar. Mit diesen will der taiwanesische Hersteller seine Switch-Serie auffrischen.

Das Switch 5 verfügt über ein 12-Zoll-Touch-Display, Intel-Prozessoren der siebten Generation, acht Gigabyte Arbeitsspeicher und einen bis zu 512 GB grossen SSD-Speicher. Für hübsche Darstellungen auf dem Bildschirm sorgt eine Intel HD 620. Neue Wege geht Acer bei der Kühlung des Geräts. Dort wird nicht auf einen herkömmlichen Lüfter, sondern seine sogenannte LiquidLoop-Flüssigkeitskühlung gesetzt. Sie soll den lautlosen Betrieb des Convertibles sicherstellen.

Als stabil aber etwas fummelig, stellte sich im Hands-on der U-förmige Standfuss der Convertibles heraus. Besonders das Ausklappen erfordert etwas Kraft und Geschick. Steht das Gerät jedoch einmal, lässt sich der Neigewinkel sehr einfach einhändig justieren.

Die abgespeckte Version, das Acer Switch 3, verfügt über vier GB RAM, Intel Pentium und Celeron Prozessoren sowie einen internen 64-GB-Speicher. Mit einer angeblichen Laufzeit von acht Stunden, macht der Akku des Switch 3 zwei Stunden früher schlapp als jener des Switch 5.

Im Schweizer Handel soll das Switch-5-Convertible ab Juli für 999 Franken erhältlich sein, das abgespeckte Switch 3 bereits im Juni für 499 Franken.

Nächste Seite: Ultrabook-Serie aktualisiert

Werbung

KOMMENTARE

Keine Kommentare

KOMMENTAR SCHREIBEN

*
*
*
*

Alles Pflichfelder, E-Mail-Adresse wird nicht angezeigt.

Die Redaktion hält sich vor, unangebrachte, rassistische oder ehrverletzende Kommentare zu löschen.
Die Verfasser von Leserkommentaren gewähren der NMGZ AG das unentgeltliche, zeitlich und räumlich unbegrenzte Recht, ihre Leserkommentare ganz oder teilweise auf dem Portal zu verwenden. Eingeschlossen ist zusätzlich das Recht, die Texte in andere Publikationsorgane, Medien oder Bücher zu übernehmen und zur Archivierung abzuspeichern.