UPC: Abo-Pakete werden individuell

Telko UPC hat seine Abos überarbeitet. Die Auswahl soll einfacher und individueller werden.

» Von Florian Bodoky , 19.05.2017 09:50.

weitere Artikel

Am Donnerstagnachmittag stellte die UPC in Zürich ihre überarbeiteten Abo-Angebote vor. Ähnlich wie die Swisscom und Sunrise setzt der Big Player auch auf individuelle Module innerhalb des Pakets. Soll heissen: Wer zum Beispiel schnelles Internet möchte, muss nicht mehr zwingend das umfangreichste TV-Paket dazu buchen. Wer ein TV-Maniac ist, aber nur geringfügige Ansprüche an die Internet-Leitung hat, kann diesem Begehr ebenfalls Ausdruck verleihen. Dies war bisher nicht der Fall. Verzichtet wurde auch auf eine Umbenennung. Die Abos heissen weiterhin Connect bzw. Connect&Play.

In diesem Zuge hat UPC auch gleich einige ihrer Angebotenen Geschwindigkeiten verschwinden lassen. Die 40 Mbit, 100 Mbit und 250 verschwinden. Das grosse 500 Mbit-Abo bleibt und wird durch ein 50 Mbit und ein 200 Mbit Paket ergänzt. Auch die Preise haben sich verändert – dies dürfte sowohl für Freude, als auch für Ärger sorgen: Wer nämlich bis anhin ein 40 Mbit-Connect-Abo hatte zahlt für das nunmehr kleinstmögliche Abo 10 Franken mehr im Monat, nämlich 59 Franken. 100 Mbit- und 250 Mbit-Kunden, die auf ein 200 Mbit-Paket wechseln, bezahlen 10 bzw. 20 Franken weniger (nämlich 79 Franken). Das altbekannte 500 Mbit-Paket kostet heute 99 statt der vorherigen 119 Franken.

Günstige Fernseh-Angebote

Auch im Bereich TV gibt es drei Abstufungen. Das Basic-TV ist automatisch und ohne Abo-Aufpreis in allen Connect-Abos enthalten. Es umfasst 80 TV-Sender, die über das normale Antennenkabel – ohne zusätzliche Box – zu empfangen sind.

 

Die zweite Stufe ist Horizon TV, welches 140 TV-Sender sowie 7 Tage Replay und 240 Stunden Aufnahme. Dies kostet, Abo-Unabhängig, zusätzlich 20 Franken im Monat. Stufe drei ist Horizon TV mit Premium Plus, welche mit 15 Franken extra zu Buche schlägt. Dafür erthält man Zugang zur Film und Serien-Flatrate MyPrime sowie 40 Premium-Kanälen.

Wer zudem gerne telefoniert, kann für 10 Franken im Monat eine Schweizer Festnetz- Mobil-Flatrate buchen. Für weitere 10 Franken gibt es auch kostenlose Anrufe ins Ausland.

Eine genaue Preisübersicht erhalten Sie hier.

Werbung

KOMMENTARE

Keine Kommentare

KOMMENTAR SCHREIBEN

*
*
*
*

Alles Pflichfelder, E-Mail-Adresse wird nicht angezeigt.

Die Redaktion hält sich vor, unangebrachte, rassistische oder ehrverletzende Kommentare zu löschen.
Die Verfasser von Leserkommentaren gewähren der NMGZ AG das unentgeltliche, zeitlich und räumlich unbegrenzte Recht, ihre Leserkommentare ganz oder teilweise auf dem Portal zu verwenden. Eingeschlossen ist zusätzlich das Recht, die Texte in andere Publikationsorgane, Medien oder Bücher zu übernehmen und zur Archivierung abzuspeichern.