Swisscom führt Filter für Handy-Werbeanrufe ein

Werbeanrufe sind lästig. Damit alle Telkos Lösungen anbieten können, muss auch die Politik aktiv werden.

» Von Simon Gröflin , 22.09.2017 09:40.

weitere Artikel

Besonders im Herbst zur Krankenkassenwechsel-Saison haben lästige Werbeanrufe auf dem Handy Hochkonjunktur. Bei Swisscom gibt es seit Ende November letzten Jahres einen automatischen Filter für Werbeanrufe, allerdings nur auf dem Festnetz. Gesperrt werden bis jetzt aggressive Werbeanrufe, durch Kunden gesperrte Nummern oder Anrufe, bei denen der Sterneintrag missachtet wird. Meist sind es Firmen, die ganze Rufnummernblöcke kaufen oder sich mit sogenannten Dialern (Maschinen) einwählen.

Nun will Swisscom auch den Handy-Kunden eine Lösung anbieten, wie Mediensprecherin Annina Merk dem Nachrichtenmagazin «10 vor 10» sagte. Geplant sei auf Ende Jahr ein Filter, der Anrufe von Firmen blockiert, die sich nicht an bestimmte Regeln halten.

Bislang müssen Kunden den Festnetzfilter manuell im Kundencenter aktivieren. Laut Swisscom seien die Erfahrungen bisher sehr positiv. Rund 20 Prozent der 600'000 Werbeanrufe liessen sich bereits auf dem Festnetz abfangen.

Im Rahmen einer Parlamentsabstimmung über das teilrevidierte Fernmeldegesetz will der Bundesrat den Werbefilter demnächst für alle Telekom-Anbieter obligatorisch machen.

Werbung

KOMMENTARE

Keine Kommentare

KOMMENTAR SCHREIBEN

*
*
*
*

Alles Pflichfelder, E-Mail-Adresse wird nicht angezeigt.

Die Redaktion hält sich vor, unangebrachte, rassistische oder ehrverletzende Kommentare zu löschen.
Die Verfasser von Leserkommentaren gewähren der NMGZ AG das unentgeltliche, zeitlich und räumlich unbegrenzte Recht, ihre Leserkommentare ganz oder teilweise auf dem Portal zu verwenden. Eingeschlossen ist zusätzlich das Recht, die Texte in andere Publikationsorgane, Medien oder Bücher zu übernehmen und zur Archivierung abzuspeichern.