Schweiz: Mobile Internetnutzung explodiert

Mit dem Mobiltelefon wird immer weniger telefoniert, dafür umso mehr gesurft. Zu diesem Schluss kommt eine Studie von gfs.bern.

» Von Jens Stark , 27.04.2015 10:21.

Das Nutzungsverhalten in Sachen Mobilfunk hat sich in den letzten vier Jahren massiv verändert: Es wird viel weniger telefoniert, jedoch immer mehr das Internet mobil genutzt. Dies ergibt eine repräsentative Befragung von gfs.bern im Auftrag von Forum Mobil, die seit 2003 zum siebten Mal durchgeführt wurde.

Das Mobiltelefon entwickelt sich mehr und mehr zum einem Multifunktionsgerät. So geben die Befragten heute an, durchschnittlich rund 17 Minuten pro Tag zu telefonieren. Bei der letzten Befragung im August 2010 ergab sich hierfür ein Wert von 29 Minuten. Gleichzeitig steigt die Nutzung von mobilen Internetanwendungen von durchschnittlich 7 Minuten (2010) auf heute knapp 50 Minuten pro Tag.

83 Prozent aller Befragten geben dabei an, über das Smartphone das mobile Internet zu verwenden. Vor vier Jahren waren dies gerade mal 24 Prozent. Trotzdem bleiben die klassischen Funktionen wie Telefonieren und SMS weiterhin die am meisten genutzten Anwendungen. Als dritthäufigste Verwendung wurden E-Mails und Mitteilungsdienste genannt. Vor allem Jüngere nutzt das Smartphone regelmässig und häufig für Aktivitäten in den sozialen Medien.

Mobilfunk nicht mehr wegzudenken

Praktisch jeder in der Schweiz hat ein Handy, konkret 97 Prozent. Doch damit nicht genug: Die Umfrage zeigt auch, dass der Mobilfunk in der Schweiz zu einer unverzichtbaren Form der Kommunikation geworden ist. 86 Prozent der Befragten sind der Meinung, dass die Mobilfunkkommunikation hierzulande nicht mehr wegzudenken ist. «Auch wenn es nach wie vor Personen gibt, die hinsichtlich der möglichen gesundheitlichen Auswirkungen Vorbehalte haben, überwiegt über alle Altersgruppen der Befragten klar der Nutzen», fasst Urs Bieri, Senior-Projektleiter und Mitglied der Geschäftsleitung von gfs.bern die aktuelle Umfrage zusammen.

Nächste Seite: Mobile Rentner

Werbung

KOMMENTARE

Keine Kommentare

KOMMENTAR SCHREIBEN

*
*
*
*

Alles Pflichfelder, E-Mail-Adresse wird nicht angezeigt.

Die Redaktion hält sich vor, unangebrachte, rassistische oder ehrverletzende Kommentare zu löschen.
Die Verfasser von Leserkommentaren gewähren der NMGZ AG das unentgeltliche, zeitlich und räumlich unbegrenzte Recht, ihre Leserkommentare ganz oder teilweise auf dem Portal zu verwenden. Eingeschlossen ist zusätzlich das Recht, die Texte in andere Publikationsorgane, Medien oder Bücher zu übernehmen und zur Archivierung abzuspeichern.