EPFL: Persönlichkeitstests mittels YouTube

Wissenschaftler der EPF Lausanne wollen auf YouTube die Persönlichkeitsmerkmale von Videobloggern ablesen können. Dafür nutzen sie auch automatische Spracherkennung.

» Von Mark Schröder , 17.01.2014 11:30.

weitere Artikel

Blogger würde man vordergründig das Persönlichkeitsmerkmal der Extravertiertheit zuschreiben. Wer sich aktiv öffentlich äussert, sich und seine Ansichten zur Schau stellt sowie das Gespräch sucht, hat in Blogs und den sozialen Medien eine ideale Plattform. Mit der Erforschung Social Media beschäftigt sich eine Gruppe von Wissenschaftlern an der École Polytechnique Fédérale de Lausanne (EPFL) und dem Idiap Research Institute in Martigny VS. In einem Forschungsbericht stellt das Team um Daniel Gatica-Perez und Joan-Isaac Biel die Hypothese auf, dass anhand von Bewegungen und Äusserungen von Videoblogger Rückschlüsse auf die Persönlichkeitsmerkmale gezogen werden können.

In der Persönlichkeitspsychologie seit Jahrzehnten etabliert ist das Fünf-Faktoren-Modell (Big Five). Das Modell besagt, dass sich die Persönlichkeit eines Menschen in fünf Hauptdimensionen einordnen lässt: Extraversion, Gewissenhaftigkeit, Neurotizismus, Offenheit für Erfahrungen und Verträglichkeit.

Zunächst nutzten die Lausanner Forscher das Modell, um anhand des nonverbalen Verhaltens ein Persönlichkeitsprofil jedes Videobloggers zu erstellen. Ihre Stichprobe bestand aus 211 weiblichen und 197 männlichen Bloggern. Die insgesamt 408 Persönlichkeitsprofile wurden in einem Crowd-Sourcing-Projekt ermittelt: Als Dimension mit der besten Vorhersagbarkeit erwies sich die «Extraversion» – wie der vordergründige Eindruck vermuten lässt. Aber auch die anderen vier Persönlichkeitsmerkmale liessen sich mit Hilfe der Videos relativ gut identifizieren. Diese Ergebnisse bildeten die Grundlage für weitere Tests.

Nächste Seite: Mensch versus Maschine

Werbung

KOMMENTARE

Keine Kommentare

KOMMENTAR SCHREIBEN

*
*
*
*

Alles Pflichfelder, E-Mail-Adresse wird nicht angezeigt.

Die Redaktion hält sich vor, unangebrachte, rassistische oder ehrverletzende Kommentare zu löschen.
Die Verfasser von Leserkommentaren gewähren der NMGZ AG das unentgeltliche, zeitlich und räumlich unbegrenzte Recht, ihre Leserkommentare ganz oder teilweise auf dem Portal zu verwenden. Eingeschlossen ist zusätzlich das Recht, die Texte in andere Publikationsorgane, Medien oder Bücher zu übernehmen und zur Archivierung abzuspeichern.