Virtueller Spaziergang durch die Internationale Raumstation

Street View im Orbit: Ein französischer Astronaut lieferte Google Bilder aus dem Innern der ISS. Die 360-Grad-Aufnahmen gibt es nun im Fotodienst Street View zu sehen.

» Von Luca Perler , 21.07.2017 14:40.

weitere Artikel

Insgesamt sechs Monate verbrachte der Franzose Thomas Pesquet auf der Internationalen Raumstation. Während seiner Zeit in der Erdumlaufbahn sammelte der Astronaut der Europäischen Weltraumorganisation ESA fleissig Fotos aus dem Innern der ISS. Techniker von Google haben Pesquets Bilder nun zu 360-Grad-Ansichten zusammengefügt. Die Aufnahmen können jetzt auf Googles 360-Grad-Fotodienst Street View besichtigt werden.

Wie Thomas Pesquet in einem Blog-Beitrag schreibt, war es nicht möglich, die ISS mit den herkömmlichen Aufnahme-Methoden von Street View aufzuzeichnen. Das Google-Team entwickelte deshalb gemeinsam mit der NASA eine Alternative, welche auch in der Schwerelosigkeit funktioniert. Pesquet nutzte dafür seine Spiegelreflexkamera und Material, das die Raumstation zu bieten hatte. Auf der Erde wurden die Einzelbilder danach zu den 360-Grad-Ansichten zusammengesetzt und mit interaktiven Buttons ergänzt, die Zusatzinformationen zum Leben auf der ISS liefern.

Werbung

KOMMENTARE

Keine Kommentare

KOMMENTAR SCHREIBEN

*
*
*
*

Alles Pflichfelder, E-Mail-Adresse wird nicht angezeigt.

Die Redaktion hält sich vor, unangebrachte, rassistische oder ehrverletzende Kommentare zu löschen.
Die Verfasser von Leserkommentaren gewähren der NMGZ AG das unentgeltliche, zeitlich und räumlich unbegrenzte Recht, ihre Leserkommentare ganz oder teilweise auf dem Portal zu verwenden. Eingeschlossen ist zusätzlich das Recht, die Texte in andere Publikationsorgane, Medien oder Bücher zu übernehmen und zur Archivierung abzuspeichern.