Retten Fahrdienste mit autonomen Autos das Klima?

Eine Studie des MIT zeigt auf, dass ein Fahrdienst mit gut 3000 autonomen Vierplätzern 98 Prozent der New Yorker Taxiflotte ersetzen könnte - mit entsprechenden Auswirkungen auf Verkehrsfluss und Umwelt.

» Von Jens Stark , 09.01.2017 15:00.

Ein Fahrdienst à la Uber mit autonomen Fahrzeugen könnte den Verkehr in einer Grossstadt massiv entlasten. Zu diesem Ergebnis kommt eine Studie der Computer Science and Artificial Intelligence Laboratory (CSAIL) des Massachusetts Institute of Technology (MIT).

Die Forscher konnten anhand von Taxi-Daten in New York City zeigen, dass ein Fahrdienst mit 2000 10-Plätzern oder 3000 4-Plätzern, die autonom unterwegs sind, 98 Prozent des derzeitigen Taxiangebots der Stadt ersetzen könnten. Dieses besteht aus gut 14'000 Fahrzeugen.

«Solche Dienste haben ein riesiges Potenzial mit einem entsprechenden Einfluss auf die persönliche Mobilität, Luftverschmutzung, Verkehrsfluss, Energieverbrauch und daher auch auf die Lebensqualität», heisst es in der Studie.

Werbung

KOMMENTARE

Keine Kommentare

KOMMENTAR SCHREIBEN

*
*
*
*

Alles Pflichfelder, E-Mail-Adresse wird nicht angezeigt.

Die Redaktion hält sich vor, unangebrachte, rassistische oder ehrverletzende Kommentare zu löschen.
Die Verfasser von Leserkommentaren gewähren der NMGZ AG das unentgeltliche, zeitlich und räumlich unbegrenzte Recht, ihre Leserkommentare ganz oder teilweise auf dem Portal zu verwenden. Eingeschlossen ist zusätzlich das Recht, die Texte in andere Publikationsorgane, Medien oder Bücher zu übernehmen und zur Archivierung abzuspeichern.