Disaster Recovery as a Service

Disaster-Recovery-Lösungen aus der Cloud helfen Unternehmen dabei, geschäftskritische Ausfälle zu vermeiden und damit drohende Kosten abzuwenden.

» Von Stephan Lamprecht, 17.02.2017 14:43.

weitere Artikel

Bildergalerie

Der Stillstand geschäftskritischer Anwendungen kann einen beträchtlichen Schaden verursachen. Da die Frage nicht lautet, ob ein System ausfällt, sondern nur wann, muss sich jedes Unternehmen gegen Ausfälle wappnen. Lösungen aus der Cloud können hier eine Möglichkeit sein.

Jeder CTO ist bestrebt, in seiner IT-Infrastruktur keinen Single Point of Failure zu haben, also keine Schwachstelle, die das gesamte System in Mitleidenschaft zieht. Da der Teufel aber im Detail steckt, kann es auch bei ausgefeilten Strategien zu einem Stillstand kommen. Und bis der Fehler lokalisiert ist oder ein zweiter Server die Aufgaben des ausgefallenen Systems übernehmen kann, vergeht Zeit. Währenddessen können Mitarbeiter möglicherweise nicht arbeiten oder Kunden keine Bestellungen aufgeben. Neben dem finanziellen Schaden kann das auch empfindlich am Image des Unternehmens kratzen.

Eine Strategie für die Wiederherstellung des Betriebszustands nach einem Ausfall – Disaster Recovery – ist also notwendig.

Nächste Seite: Was ist DRaaS?

Werbung

KOMMENTARE

Hanspeter W. Urst: 17-02-17 15:43

Sowas aehnliches ist beim VBS in allen Abteilungen und Projekten im Einsatz, "DaaS", "Disaster as a Service"...

KOMMENTAR SCHREIBEN

*
*
*
*

Alles Pflichfelder, E-Mail-Adresse wird nicht angezeigt.

Die Redaktion hält sich vor, unangebrachte, rassistische oder ehrverletzende Kommentare zu löschen.
Die Verfasser von Leserkommentaren gewähren der NMGZ AG das unentgeltliche, zeitlich und räumlich unbegrenzte Recht, ihre Leserkommentare ganz oder teilweise auf dem Portal zu verwenden. Eingeschlossen ist zusätzlich das Recht, die Texte in andere Publikationsorgane, Medien oder Bücher zu übernehmen und zur Archivierung abzuspeichern.