Den Grossandrang umgehen: Google bietet neu Live-Updates zu Besucherzahlen

Wie stark besucht ist meine Lieblingsbar gerade? Habe ich noch Chancen auf einen Tisch im neusten In-Lokal? Google weiss Rat: Die Suchmaschine zeigt neu live die aktuellen Besucherzahlen in Orten wie Shops, Restaurants und Museen an.

» Von Karin Weinmann, 24.11.2016 10:34.

weitere Artikel

Die «Beliebte Zeiten»-Funktion von Google, lanciert vor einem Jahr, zeigt für Shops, Restaurants, Museen und andere Orte per Balkendiagramm an, um welche Uhrzeit die Lokale typischerweise wie stark frequentiert sind. Die Funktion ist hilfreich für die persönliche Terminplanung der Nutzer - etwa, dass es sich vielleicht lohnen könnte, ein besonders beliebtes Museum früh am Morgen zu besuchen.

Damit können Nutzer bequem von zu Hause aus in Echtzeit überprüfen, wie voll eine bestimmte Lokalität im Moment tatsächlich ist. Zudem erhalten sie Informationen darüber, wie lange Besucher durchschnittlich bleiben. Das soll den Nutzern dabei helfen, den Besuch noch genauer zu planen.

Google nutzt dafür die Android-Smartphones von Besuchern, die den Google Standortverlauf aktiviert haben. Diese Daten werden von Google Maps bereits seit 2011 verwendet, um Verkehrsinformationen live anzuzeigen. Das ermöglicht den Nutzern, Staus und Verkehrsbehinderungen zu umgehen.

Android-Nutzer, die sich um den Datenschutz sorgen, können verhindern, dass Google den eigenen Standort ermittelt, indem sie den Standortverlauf deaktivieren. Die Anleitung dazu ist auf den Hilfe-Seiten von Google zu finden.

Unterschiedliche Öffnungszeiten

Das Update beinhaltet ein weiteres nützliches Feature: Neu können Geschäfte innerhalb ihres Geschäftes unterschiedliche Öffnungszeiten angeben. Dies kann etwa nützlich sein, wenn eine Anlage aus einem Park, einem Museum und einem zugehörigen Café mit verschiedenen Öffnungszeiten besteht oder ein Einkaufsladen eine Poststelle mit beschränkten Zeiten bedient.

Werbung

KOMMENTARE

Keine Kommentare

KOMMENTAR SCHREIBEN

*
*
*
*

Alles Pflichfelder, E-Mail-Adresse wird nicht angezeigt.

Die Redaktion hält sich vor, unangebrachte, rassistische oder ehrverletzende Kommentare zu löschen.
Die Verfasser von Leserkommentaren gewähren der NMGZ AG das unentgeltliche, zeitlich und räumlich unbegrenzte Recht, ihre Leserkommentare ganz oder teilweise auf dem Portal zu verwenden. Eingeschlossen ist zusätzlich das Recht, die Texte in andere Publikationsorgane, Medien oder Bücher zu übernehmen und zur Archivierung abzuspeichern.