Bechtle lanciert Cloud-Bezugsportal

Bechtle hat ein Portal lanciert, über das Firmen diverse Cloud-Dienste beziehen können.

» Von Jens Stark , 25.07.2017 14:35.

Unter www.bechtle-clouds.com hat Bechtle hat ein neues Cloud-Portal gestartet. Es ermöglicht Unternehmen und öffentlichen Auftraggebern den Bezug zahlreicher Public- und Business-Cloud-Services über eine einzige Plattform. Das Angebot richtet sich im ersten Schritt an Kunden aus Deutschland, Österreich und der Schweiz. Künftig steht es auch Nutzern in Frankreich, den Niederlanden und Grossbritannien offen.

Zum Start sind zahlreiche Produkte des Partners Microsoft verfügbar, so etwa Dynamics 365 for Sales, Sharepoint Online, Exchange Online Archiving, OneDrive for Business oder Windows 10 Enterprise. Das Angebot soll in den kommenden Monaten mit Services weiterer Partner, wie etwa ServiceNow, sowie eigenproduzierten Cloud-Diensten sukzessive ausgebaut werden. «Mit Bechtle Clouds muss sich der Kunde weder um komplizierte Backend-Prozesse, die Service-Konfiguration noch um das Managen verschiedener Partner und Verträge kümmern, sondern hat alles auf einer Plattform konsolidiert», verspricht Bernd Krakau, Geschäftsführer von Bechtle Clouds, in einer Mitteilung.

Die Plattformarchitektur des Cloud-Angebots hat Bechtle gemeinsam mit dem Partner Netcracker Technology entwickelt und in die bestehenden Backoffice-Systeme der Unternehmensgruppe integriert. Die Plattform für das neue Cloud-Angebot betreibt Bechtle im Datacenter auf dem sogenannten «e-shelter Campus» in Frankfurt. Hardware-seitig kommen Produkte von HPE zum Einsatz. Die Netzwerktechnik stammt von Cisco.

Werbung

KOMMENTARE

Keine Kommentare

KOMMENTAR SCHREIBEN

*
*
*
*

Alles Pflichfelder, E-Mail-Adresse wird nicht angezeigt.

Die Redaktion hält sich vor, unangebrachte, rassistische oder ehrverletzende Kommentare zu löschen.
Die Verfasser von Leserkommentaren gewähren der NMGZ AG das unentgeltliche, zeitlich und räumlich unbegrenzte Recht, ihre Leserkommentare ganz oder teilweise auf dem Portal zu verwenden. Eingeschlossen ist zusätzlich das Recht, die Texte in andere Publikationsorgane, Medien oder Bücher zu übernehmen und zur Archivierung abzuspeichern.