Swatch-Smartwatch kommt im August

Swatch kommuniziert derzeit offensiv wie eigentlich nie. Grund ist die neue Smartwatch. Sie soll im August kommen. Zudem sollen erste Uhren im Sommer mit NFC-Funktion ausgerüstet werden.

» Von Fabian Vogt, AWP , 29.05.2015 08:59.

weitere Artikel

Die Swatch Gruppe will im Sommer erste Uhren mit einer Funktion für bargeldloses Bezahlen ausrüsten. Laut Swatch-Chef Nick Hayek wird die entsprechende NFC-Technologie (Near-Field-Communication) zunächst in der Schweiz und in einem «grossen Land» lanciert.

Im August will der Uhrenhersteller zudem die mit Fitness-Funktionen und Touchscreen ausgestattete Uhr Swatch Touch Zero One auf den Markt bringen, wie Nick Hayek am Donnerstag an der Swatch-Generalversammlung in Grenchen sagte. Die Uhr zählt beispielsweise Schritte, misst den Puls oder berechnet die Schlagstärke bei einem Smash-Angriff am Volleyballnetz. Noch im Februar hiess es, die Uhr komme im Frühling.

Vor kurzem kündigte Hayek ausserm an, sein Unternehmen tüftle bereits an einer neuen Batterie, die eine intelligente Uhr gleich ein halbes Jahr lang mit Strom versorgen könne. «Wer eine Batterie auf den Markt bringt, mit der man eine smarte Uhr ein halbes Jahr nicht aufladen muss, der hat einen Wettbewerbsvorteil,» sagte er Mitte Mai. Daran forscht gegenwärtig intern die Firma Belenos zusammen mit der eigenen Batterieherstellerin Renata. «Nächstes Jahr werden wir mit einer revolutionären Batterie auf den Markt kommen, nicht nur für Uhren, sondern auch für Automobile», verriet Hayek.

Swatch-Spitze optimistisch

Für die Zukunft zeigte sich der Swatch-Chef optimistisch: Die Exportzahlen für April, die «mehr oder weniger» auf Vorjahresniveau liegen würden, deuteten auf eine weiterhin starke weltweite Nachfrage für Schweizer Uhren hin.

Hayeks Schwester Nayla, die Verwaltungsratspräsidentin von Swatch, nannte im Jahresrückblick die Leistung der Gruppe «bemerkenswert» angesichts des «schwierigen Umfeldes». Sie zeigte sich aber enttäuscht von der Schweizerischen Nationalbank: Swatch habe in all den Jahren immer wieder Kursschwankungen erlebt und geschluckt. "Aber wenn die eigene Nationalbank vor lauter Mutlosigkeit den Schweizer Werkplatz im Stich lässt, dann schmerzt das."

Werbung

KOMMENTARE

Keine Kommentare

KOMMENTAR SCHREIBEN

*
*
*
*

Alles Pflichfelder, E-Mail-Adresse wird nicht angezeigt.

Die Redaktion hält sich vor, unangebrachte, rassistische oder ehrverletzende Kommentare zu löschen.
Die Verfasser von Leserkommentaren gewähren der NMGZ AG das unentgeltliche, zeitlich und räumlich unbegrenzte Recht, ihre Leserkommentare ganz oder teilweise auf dem Portal zu verwenden. Eingeschlossen ist zusätzlich das Recht, die Texte in andere Publikationsorgane, Medien oder Bücher zu übernehmen und zur Archivierung abzuspeichern.