Computacenter übernimmt Citius

Der IT-Service-Anbieter Computacenter übernimmt cITius, einen Anbieter von Server-, Storage- und Virtualisierungslösungen

» Von Fabian Vogt , 18.01.2017 16:42.

weitere Artikel

Der IT-Service-Anbieter Computacenter übernimmt cITius, einen IT-Consultant. Damit will Computacenter das eigene Portfolio um die Bereiche Cloud, Mobility und Security ergänzen, erklärt CEO Massimiliano D`Auria.

Computacenter fokussiert auf IT-Infrastruktur grosser und mittelgrosser Unternehmen. Bisher vor allem als Repair-Center und im Bereich Managed Services bekannt, verstärkt man die Aktivitäten im Consulting-Bereich je länger, je mehr. Die Übernahme scheint sinnvoll, denn cITius erweitert das Portfolio von Computacenter nebst weiterem IT-Consulting-Know-How um Server- Storage und Virtualisierungs-Lösungen. Entsprechend sagt Remo Rigoni, Geschäftsführer cITius, dass die Portfolios der beiden Unternehmen perfekt zusammenpassen würden.

Computacenter übernimmt die Aktienmehrheit an cITius, die ein eigenständiges Unternehmen bleiben. Stellen werden in diesem Zusammenhang keine abgebaut. Über den Kaufpreis wird geschwiegen.

Warum ausgerechnet cITius, wo es im Consulting-Bereich diverse Firmen gibt, die für die letztes Jahr mit rund 21,5 Millionen Franken Umsatz operierende Computacenter interessant gewesen wäre? «Weil das Unternehmen seit der Gründung 2011 mit stetigem Wachstum erfolgreich unterwegs ist», sagt Massimiliano D’Auria. 2016 habe das Umsatzplus gegenüber 2015 bei rund 15 Prozent gelesen. Damit sei die Firma in etwa so gewachsen, wie in den letzten Jahren davor. Unter anderem konnten letztes Jahr die Berner TWINT AG und die in Singen (Deutschland) ansässige Maier Spedition GmbH als Neukunden gewonnen werden.

Zudem hat cITius den Bereich IT-Consulting ausgebaut, betreut neu auch Gemeinden und Städte (unter anderem Wetzikon). Für das Jahr 2016 notierte cITius in diesem Geschäftsfeld ein Wachstum von rund 25 Prozent. 

Werbung

KOMMENTARE

Keine Kommentare

KOMMENTAR SCHREIBEN

*
*
*
*

Alles Pflichfelder, E-Mail-Adresse wird nicht angezeigt.

Die Redaktion hält sich vor, unangebrachte, rassistische oder ehrverletzende Kommentare zu löschen.
Die Verfasser von Leserkommentaren gewähren der NMGZ AG das unentgeltliche, zeitlich und räumlich unbegrenzte Recht, ihre Leserkommentare ganz oder teilweise auf dem Portal zu verwenden. Eingeschlossen ist zusätzlich das Recht, die Texte in andere Publikationsorgane, Medien oder Bücher zu übernehmen und zur Archivierung abzuspeichern.