BNC realisiert ISO-Zertifizierung mit Wiki

Der IT-Dienstleister BNC ist neu nach ISO 9001:2015 zertifiziert. Für die Qualifikation wurden keine PDFs geschrieben, sondern die Prozesse im Wiki dokumentiert.

» Von Mark Schröder , 11.04.2017 09:50.

weitere Artikel

Für erfolgreiche Gebote auf öffentliche Ausschreibungen sind Qualifizierungsnachweise eine Pflicht. Schweizer Firmen können mit einer ISO-Zertifizierung zum Qualitätsmanagement den hohen Stand der unternehmensinternen Prozesse dokumentieren. Diese Prüfung hat der IT-Dienstleister BNC Business Network Communications für die Norm ISO 9001:2015 jüngst erfolgreich absolviert, sagt der Chief Delivery Officer Joel Viallon.

Über die Hintergründe der Zertifizierung sagt Viallon auf Anfrage: «Ausschreibungen im Bereich IT-Infrastruktur enthalten sehr häufig eine Frage zum Qualitätsmanagementsystem. Zum Teil wird eine Zertifizierung als Soll- oder Muss-Kriterium deklariert, insbesondere von öffentlichen Stellen.» Um die Chancen bei Offerten und die Glaubwürdigkeit als Anbieter zu erhöhen, entschied sich BNC für die Zertifizierung. 

Wiki statt Bundesordner

Bei der Umsetzung wählte der Anbieter eine zeitgemässe Variante: Anstatt die Prozesse auf Papier oder im PDF festzuschreiben, wurden sie in einem Wiki hinterlegt und teilweise direkt mit den zugehörigen Anwendungen verknüpft. «BNC benötigt für das Managementsystem keine zusätzlichen Dokumente. Im Intranet findet jeder Mitarbeiter per Suche die Informationen zu den Prozessen», sagt Viallon. Das Qualitätsmanagement sei keine zusätzliche Anforderung, sondern stehe im Zentrum der täglichen Arbeit. Bei allfälligen Aktualisierungen werden die Mitarbeiter automatisch über die Änderungen informiert und die Versionshistorie wird gespeichert, sagt der Initiator der Zertifizierung.

Die elektronische Dokumentation bringt laut BNC auch den Vorteil mit sich, dass notwendige Aktionen direkt aus dem Wiki heraus initiiert werden können. Sieht zum Beispiel ein Prozess vor, dass eine E-Mail geschrieben werden muss, lässt sich per Mausklick eine solche Nachricht generieren. Dafür ist das Confluence-Wiki vom Anbieter Atlassian mit Microsoft Outlook verbunden. «Das Managementsystem der BNC ist wirklich gut, weil die Dokumentation sehr eng in die vorhandenen Tools und die moderne Plattform eingeflochten wurde», sagt Felix Hafen, Lead Auditor der Schweizerische Vereinigung für Qualitäts- und Management-Systeme (SQS). SQS habe BNC dazu ermutigt, die Prozessdokumentation elektronisch umzusetzen, sagt Viallon.

Für die Zertifizierung habe BNC insgesamt neun Monate benötigt. Das sei weder kurz noch lang, sagt der Chief Delivery Officer. Zusatzkosten hätte das Unternehmen nicht gehabt, Viallon kalkuliert jedoch mit weniger Aufwendungen für den Unterhalt.

Werbung

KOMMENTARE

Keine Kommentare

KOMMENTAR SCHREIBEN

*
*
*
*

Alles Pflichfelder, E-Mail-Adresse wird nicht angezeigt.

Die Redaktion hält sich vor, unangebrachte, rassistische oder ehrverletzende Kommentare zu löschen.
Die Verfasser von Leserkommentaren gewähren der NMGZ AG das unentgeltliche, zeitlich und räumlich unbegrenzte Recht, ihre Leserkommentare ganz oder teilweise auf dem Portal zu verwenden. Eingeschlossen ist zusätzlich das Recht, die Texte in andere Publikationsorgane, Medien oder Bücher zu übernehmen und zur Archivierung abzuspeichern.