Wie gefährlich sind Apples Läden?

In den USA verklagt eine Rentnerin Apple auf eine Million Dollar Schadensersatz.

» Von Jens Stark , 27.03.2012 11:45.

Bleiben Sie informiert mit unserem täglichen IT-Newsletter.

Grund für die Klage: Die 83-jährige Evelyn Paswall rannte eigenen Angaben zufolge in die Glasfassade des Apple-Geschäfts auf Long Island im US-Bundesstaat New York und hat sich das Nasenbein gebrochen. Dies berichtet der lokale Fernsehsender «CBS New York». Nun fordert die Greisin einen Schadenersatz von einer Million Dollar von den iPhone-Herstellern.

Sie habe zu spät realisiert, dass der Verkaufstempel aus Glas sei, begründet Paswall ihr juristisches Vorgehen. Und ihr Anwalt fügt allen Ernstes hinzu: Apple spreche zwar mit dieser Art Architektur junge Käufer an, das Unternehmen müsse aber auch auf die Gefahren der Hightech-Gebäude hinweisen.

Werbung

KOMMENTARE

Keine Kommentare

KOMMENTAR SCHREIBEN

*
*
*
*

Alles Pflichfelder, E-Mail-Adresse wird nicht angezeigt.

Die Redaktion hält sich vor, unangebrachte, rassistische oder ehrverletzende Kommentare zu löschen.
Die Verfasser von Leserkommentaren gewähren der NMGZ AG das unentgeltliche, zeitlich und räumlich unbegrenzte Recht, ihre Leserkommentare ganz oder teilweise auf dem Portal zu verwenden. Eingeschlossen ist zusätzlich das Recht, die Texte in andere Publikationsorgane, Medien oder Bücher zu übernehmen und zur Archivierung abzuspeichern.