Neue Supercomputer-Generation von HPE

Hewlett Packard Enterprise (HPE) hat eine neue Generation von Systemen, Software und Dienstleistungen für High Performance Computing (HPC) und künstliche Intelligenz (KI) angekündigt.

» Von pd/jst, 04.07.2017 14:08.

weitere Artikel

Bildergalerie

Bildergalerie

Bildergalerie

Die neuen Systeme HPE Apollo 6000 Gen10, HPE SGI 8600 und HPE Apollo 10 bieten Herstellerangaben zufolge mehr Leistung, Effizienz und Sicherheit.

«Kunden fordern heute mehr von ihren HPC-Lösungen als nur überlegene Leistung und Effizienz», sagt Bill Mannel, Vice President und General Manager für HPC- und KI-Lösungen bei Hewlett Packard Enterprise. «Sie berücksichtigen vermehrt Aspekte wie Sicherheit, Agilität und die Steuerung ihrer Kosten. Mit den heutigen Ankündigungen gehen wir auf diese Anforderungen ein.»

HPE SGI 8600 ist die erste gemeinsam entwickelte HPE/SGI-Plattform seit der Übernahme von SGI im November 2016. Es ist ein wassergekühltes Petascale-System auf der Grundlage von SGIs ICE-XA-Architektur und wurde für komplexe Aufgaben in Bereichen wie Forschung, Engineering und nationale Sicherheit entwickelt. HPE SGI 8600 ist laut Hersteller der schnellste Rechner für Parallelverarbeitung auf dem Markt und skaliert bis über 10'000 Knoten ohne zusätzliche Switches - dabei kommen integrierte Switches und die sogenannte Hypercube-Technologie zum Einsatz.

HPE Apollo 6000 Gen10 ist die nächste Generation von HPEs Supercomputer-Plattform für den kommerziellen Einsatz in Unternehmen. Das luftgekühlte System wurdelaut Herstellerangaben runderneuert und rechnet jetzt mit über 300 Teraflops pro Rack. Es ist ausserdem das weltweit sicherste HPC-System mit einem einzigartigen, Chip-basierten Firmware-Schutz. Die Management-Software HPE Performance Software Suite soll in der neuen Apollo-6000-Generation für leichtere Bedienbarkeit und hohe Zuverlässigkeit sorgen.
 
HPE Apollo 10 ist schliesslich eine neue Reihe von Einstiegssystemen für KI und Deep Learning. Dazu gehört HPE Apollo sx40, ein Gen10-Server mit einer Höheneinheit, zwei Sockeln Intel-Xeon-Prozessoren und Unterstützung für bis zu vier NVIDIA Tesla SXM2 GPU mit NVLink. Der HPE Apollo pc40 ist ein Gen10-Server mit einer Höheneinheit, zwei Sockeln Intel-Xeon-Prozessoren und Unterstützung für bis zu vier PCIe-GPU-Karten.

Werbung

KOMMENTARE

Keine Kommentare

KOMMENTAR SCHREIBEN

*
*
*
*

Alles Pflichfelder, E-Mail-Adresse wird nicht angezeigt.

Die Redaktion hält sich vor, unangebrachte, rassistische oder ehrverletzende Kommentare zu löschen.
Die Verfasser von Leserkommentaren gewähren der NMGZ AG das unentgeltliche, zeitlich und räumlich unbegrenzte Recht, ihre Leserkommentare ganz oder teilweise auf dem Portal zu verwenden. Eingeschlossen ist zusätzlich das Recht, die Texte in andere Publikationsorgane, Medien oder Bücher zu übernehmen und zur Archivierung abzuspeichern.