Netstream will «Telefonanlage der Zukunft» lanciert haben

Alle Funktionen der Telefonanlage selbstständig und in Echtzeit verwalten – mit der Netstream Cloud PBX soll dies für Unternehmen bis 100 Anwender ab sofort und ohne technische Vorkenntnisse möglich sein.

» Von Fabian Vogt , 03.03.2016 14:30.

weitere Artikel

Bleiben Sie informiert mit unserem täglichen IT-Newsletter.

Die bevorstehende Ablösung der ISDN-Telefonie lässt immer mehr Schweizer Unternehmen auf IP-Telefonie umsteigen. Das Telekommunikationsunternehmen Netstream hat die Telefonanlage Netstream Cloud PBX lanciert, mit der ein Wechsel «so einfach wie möglich gestaltet» werden kann.

Die Anlage bietet autonomes Anlegen von Benutzern, Fallback-Szenarien und Rufumleitungen sowie eine Sprach- und Faxmailbox. Zusätzlich beinhalten alle verfügbaren Abonnemente bereits standardmässig Zeit- und Feiertagstabellen sowie ein Sprachdialogsystem (IVR).

Die Handhabung soll selbstständig und ohne technische Vorkenntnisse möglich sein. Sämtliche Funktionen sollen im Control Panel in Echtzeit eingestellt werden können.

Netstream Cloud PBX ist ab sofort verfügbar und ersetzt die bisherigen Produkte netvoip Virtual PBX und netvoip Hosted PBX. Sie kostet je nach Abo und Nutzer zwischen 10 und 32 Franken im Monat.  Hinzu kommen Aufschaltgebühren über 500 Franken und gegebenenfalls Kosten zwischen 50 und 150 Franken für die Konfiguration.

Werbung

KOMMENTARE

Beat Stalder: 03-03-16 14:40

Sprich: Weg von zuverlässiger, fuktionierender und qualitativ recht guter Telefonie (ISDN) hin zu unzuverlässiger, mit vielen Ausfällen behafteter, qualitativ lausiger Kommunikation für mehr Geld (All-Over-IP)....
Und ich spreche aus Erfahrung, nicht Vermutung!

KOMMENTAR SCHREIBEN

*
*
*
*

Alles Pflichfelder, E-Mail-Adresse wird nicht angezeigt.

Die Redaktion hält sich vor, unangebrachte, rassistische oder ehrverletzende Kommentare zu löschen.
Die Verfasser von Leserkommentaren gewähren der NMGZ AG das unentgeltliche, zeitlich und räumlich unbegrenzte Recht, ihre Leserkommentare ganz oder teilweise auf dem Portal zu verwenden. Eingeschlossen ist zusätzlich das Recht, die Texte in andere Publikationsorgane, Medien oder Bücher zu übernehmen und zur Archivierung abzuspeichern.