Mit dem Roboter auf Du

ABB hat mit YuMi einen Industrie-Roboter lanciert, der mit Menschen zusammenarbeiten und von diesen lernen kann.

» Von Jens Stark , 14.04.2015 06:27.

weitere Artikel

Bildergalerie

Bildergalerie

Die Robotik-Abteilung von ABB hat an der Industrieschau Hannover Messe einen Zweiarm-Roboter gezeigt, der kollaborative Eigenschaften besitzt. Herstellerangaben zufolge ist YuMi welt weit der erste Maschinenmensch seiner Art.

«Die neue Ära einer echten Zusammenarbeit zwischen Mensch und Roboter hat begonnen,» sagt Ulrich Spiesshofer, Vorsitzender der Konzernleitung von ABB. YuMi sei zudem Teil der Strategie mit Hilfe des Internets der Dinge, Services und Menschen gemeinsam die Automatisierung der Zukunft zu gestalten, so der ABB-Chef weiter.

Die Besonderheit an YuMi ist somit die Zusammenarbeitsfähigkeit mit dem Menschen. So kann ein Angestellter dem Roboter eine Tätigkeit vorführen, die dieser nachher selbst ausführt. Man muss den Roboter somit nicht mehr im klassischen Sinne programmieren, man kann ihm bestimmte Arbeitsschritte «beibringen», indem man sie einmal mit Yumis Armen ausführt.

Dabei soll YuMi sehr präzise arbeiten können. Laut ABB ist er nicht nur in der Lage, Teile von Uhren und Elektronikgeräten wie Tablet-PCs zu montieren, er soll seine Feinmotorik so im Griff haben, dass er sogar einen Faden durch ein Nadelöhr führen kann. Um Bauteile zu platzieren kann sich Yumi einerseits auf Kameras verlassen, die ihm eine räumliche Wahrnehmung ermöglichen, als auch auf haptische Sensoren.

Nächste Seite: YuMi rempelt nicht und Video

Werbung

KOMMENTARE

Keine Kommentare

KOMMENTAR SCHREIBEN

*
*
*
*

Alles Pflichfelder, E-Mail-Adresse wird nicht angezeigt.

Die Redaktion hält sich vor, unangebrachte, rassistische oder ehrverletzende Kommentare zu löschen.
Die Verfasser von Leserkommentaren gewähren der NMGZ AG das unentgeltliche, zeitlich und räumlich unbegrenzte Recht, ihre Leserkommentare ganz oder teilweise auf dem Portal zu verwenden. Eingeschlossen ist zusätzlich das Recht, die Texte in andere Publikationsorgane, Medien oder Bücher zu übernehmen und zur Archivierung abzuspeichern.