Tokyo will Olympia-Medaillen aus Smartphones «gewinnen»

Die Gold-, Silber- und Bronzemedaillien der olympischen Spiele in Tokyo 2020 sollen aus Elektroschrott gewonnen werden.

» Von Jens Stark , 14.02.2017 14:30.

weitere Artikel

Für die olympischen Spiele in Tokyo 2020 sollen besonders nachhaltige Medaillien gefertigt werden. Die Veranstalter planen, das Gold, das Silber und die Bronze aus alten Smartphones und sonstigen digitalen Geräten zu gewinnen. Zwei Millionen Geräte sollen zu diesem Zweck gesammelt werden.

Gadgets wie Smartphones enthalten minime Mengen der Edelmetalle. Im Falle eines Smartphones sind dies etwa 0,048 Gramm Gold, 0,26 Gramm Silber und 12,7 Gramm Bronze. um die gut 5000 Medaillen herzustellen, die 2020 vergeben werden sollen, müssen 10 Kilo Gold, 1230 Kilo Silber und 736 Kilo Bronze. Die relativ geringe Menge Gold rührt daher, dass die Medaillen für die erstplatzierten Sportler nur vergoldet sind.

Werbung

KOMMENTARE

Keine Kommentare

KOMMENTAR SCHREIBEN

*
*
*
*

Alles Pflichfelder, E-Mail-Adresse wird nicht angezeigt.

Die Redaktion hält sich vor, unangebrachte, rassistische oder ehrverletzende Kommentare zu löschen.
Die Verfasser von Leserkommentaren gewähren der NMGZ AG das unentgeltliche, zeitlich und räumlich unbegrenzte Recht, ihre Leserkommentare ganz oder teilweise auf dem Portal zu verwenden. Eingeschlossen ist zusätzlich das Recht, die Texte in andere Publikationsorgane, Medien oder Bücher zu übernehmen und zur Archivierung abzuspeichern.