Update von Google Desktop behebt Lücke

Eine Schwachstelle in bisherigen Ausgaben von Google Desktop könnte sich als gefährlich erweisen. Anwendern wird deshalb eine Aktualisierung der Software empfohlen.

» Von David Lee, 22.02.2007 15:38.

Bleiben Sie informiert mit unserem täglichen IT-Newsletter.

Bisherige Versionen von Google Desktop weisen gemäss der Sicherheitsspezialistin Watchfire eine Sicherheitslücke auf, die Angreifer den Zugriff auf private Daten ermögliche. Ausserdem könnten bösartige Skripte auf dem Rechner installiert werden. Die jüngste Fassung von Google Desktop soll diese Schwachstelle nicht mehr aufweisen.

Werbung

KOMMENTARE

Keine Kommentare

KOMMENTAR SCHREIBEN

*
*
*
*

Alles Pflichfelder, E-Mail-Adresse wird nicht angezeigt.

Die Redaktion hält sich vor, unangebrachte, rassistische oder ehrverletzende Kommentare zu löschen.
Die Verfasser von Leserkommentaren gewähren der NMGZ AG das unentgeltliche, zeitlich und räumlich unbegrenzte Recht, ihre Leserkommentare ganz oder teilweise auf dem Portal zu verwenden. Eingeschlossen ist zusätzlich das Recht, die Texte in andere Publikationsorgane, Medien oder Bücher zu übernehmen und zur Archivierung abzuspeichern.