Erfolgreiche Landingpages - das müssen Sie beachten

Die Landingpage muss optimal gestaltet sein, damit der Besucher auch animiert wird, ein Produkt zu kaufen oder sich zu registrieren. Mit diesen Tipps von Xeit holen Sie das Optimum aus ihrer Landingpage heraus.

» Von Maria Aman, «Xeit GmbH» *, 07.01.2015 10:48.

weitere Artikel

Bildergalerie

Bildergalerie

Die Autorin arbeitet bei der Xeit GmbH.

Landingpages sind Zielseiten, auf denen ein spezielles Angebot beworben wird, oder eine spezifische Aktion ausgeführt werden soll. Oftmals werden Landingpages für Online Marketing Kampagnen wie z.B. Google AdWords gebaut. Der Hauptunterschied zu anderen Unterseiten einer Website ist, dass weitergehende Informationen zu anderen Angeboten oder dem Unternehmen auf der Landingpage ausgelassen werden.

Analyse

Um den Erfolg einer Kampagne analysieren zu können, sollte diese messbar gemacht werden. Auf der Landingpage sollte daher z.B. der Google Analytics Tracking Code oder ein anderes Analyse-Tool eingerichtet werden. Am besten natürlich vor Kampagnen-Beginn, damit der Gesamt-Erfolg einer Kampagne messbar wird.

Bounce Rate

Die Absprungrate einer Kampagne ist ein wichtiges Merkmal bei der Analyse. Diese kann aufzeigen, wo die Landeseite oder die Werbung noch Optimierungspotenzial verbirgt. Eine hohe Bounce Rate ist oftmals ein Zeichen, dass die gesuchte oder erwartete Information vom Besucher nicht gefunden wird. Ist ein Analyse-Tool eingerichtet, kann identifiziert werden, wie viel Zeit ein Besucher auf der Website verbringt und welchen Zielprozessfluss er durchläuft.

Conversions

Ein Ziel zu definieren sollte bei der Planung an erster Stelle stehen. Die Landeseite sollte allem voran ein Hauptziel verfolgen und eventuell kleinere Unterziele wie eine Kontaktaufnahme haben. Indem man z.B. bei einem Online Shop das Ziel von einem Einkauf als Conversion definiert kann so auch gemessen werden, wie hoch der Aufwand in Bezug zum Ertrag ist.

Design

Ein sehr wichtiger Punkt für eine Zielseite ist das Design. Dieses sollte nicht nur für die Zielgruppe ansprechend sein, sondern auch das Zielvorhaben unterstützen. So kann beispielsweise die Platzierung eines Buttons einen grossen Einfluss auf die Conversions haben. Am besten sollte ein A-/B-Test durchgeführt werden, bei dem zwei Versionen der Landingpage gegeneinander getestet werden.

Engagement

Was soll der Besucher auf der Zielseite tun? Um das Engagement zu erhöhen, sollten die nötigen Informationen und ein eindeutiger Call-to-Action auf der Zielseite stattfinden um die Besucher auf der Seite zu halten.

Flow

Damit der Besucher klar versteht, was ihn erwartet, sollte der Zielprozessfluss erkennbar gemacht werden. So kann beispielsweise bei Umfragen angezeigt werden, wie viele Fragen es noch bis zum Ende der Umfrage gibt. Ablenkende Elemente sollten daher auf der Landingpage nicht vorkommen um den Fluss des Besuchers nicht zu stören.

Google

Damit die Landingpage auch bei einer Google Suche gefunden wird, sollte diese auf Suchmaschinen optimiert werden. So zählen zu den wichtigsten Faktoren hierfür z.B. der Einsatz von Keywords, Textgliederung mit Heading-Tags, Seitentitel etc. Lesen Sie dazu auch diesen Beitrag.

Headline

Damit ein Besucher auf einer Zielseite gehalten werden kann, sollte eine klare Headline auf der Zielseite erkennbar sein. Diese sollte zudem auch dazu animieren, weiterzulesen und die Seite bis zum Abschluss vom Ziel durchzugehen. Die Headline einer Landingpage sollte auf den Call-to-Actionabgestimmt werden.

Auf der nächsten Seite: von Nutzen bis Usability.

Werbung

KOMMENTARE

Keine Kommentare

KOMMENTAR SCHREIBEN

*
*
*
*

Alles Pflichfelder, E-Mail-Adresse wird nicht angezeigt.

Die Redaktion hält sich vor, unangebrachte, rassistische oder ehrverletzende Kommentare zu löschen.
Die Verfasser von Leserkommentaren gewähren der NMGZ AG das unentgeltliche, zeitlich und räumlich unbegrenzte Recht, ihre Leserkommentare ganz oder teilweise auf dem Portal zu verwenden. Eingeschlossen ist zusätzlich das Recht, die Texte in andere Publikationsorgane, Medien oder Bücher zu übernehmen und zur Archivierung abzuspeichern.