Was uns Apple schon alles weggenommen hat

Apple verzichtet auf Funktionstasten, Magsafe, Kartenslot und USB-A. Die Geschichte wiederholt sich.

» Von Florian Bodoky , 31.10.2016 14:43.

weitere Artikel

Bildergalerie

Schon vorher war klar, dass sich Apple mit seinem neuen MacBook der Pro-Linie von der mittlerweile zahlreicher gewordenen Konkurrenz abgrenzen möchte.

Tatsächlich verzichteten die Cupertiner auf physische Funktionstasten zugunsten einer Touchbar. Aber auch jeglichen USB-A-Anschlüssen (also die breiten, bekannten) und dem Magsafe-Standard sagten Tim Cook & Co. Adieu. Es ist bei Weitem nicht das erste Mal, dass Apple einen solchen Schritt macht.

Ab und zu war Apple damit der Pionier, andere Male verärgerten die Cupertiner nur ihre Kunden. Eine Rückblende sehen Sie in unserer Bildergalerie.

Werbung

KOMMENTARE

Keine Kommentare

KOMMENTAR SCHREIBEN

*
*
*
*

Alles Pflichfelder, E-Mail-Adresse wird nicht angezeigt.

Die Redaktion hält sich vor, unangebrachte, rassistische oder ehrverletzende Kommentare zu löschen.
Die Verfasser von Leserkommentaren gewähren der NMGZ AG das unentgeltliche, zeitlich und räumlich unbegrenzte Recht, ihre Leserkommentare ganz oder teilweise auf dem Portal zu verwenden. Eingeschlossen ist zusätzlich das Recht, die Texte in andere Publikationsorgane, Medien oder Bücher zu übernehmen und zur Archivierung abzuspeichern.