Service und Schulung

» Von , 21.10.2005 09:33. Letztes Update, 21.10.2005 09:34.

Bleiben Sie informiert mit unserem täglichen IT-Newsletter.

Das Zentrum hat seinen Betrieb mit drei Mitarbeitern aufgenommen. Geleitet wird es von Hansjörg Huser, Professor am Institut für Software der HSR. Dass sich Microsoft für die Rapperswiler Hochschule entschieden habe, sei kein Zufall, meint Kurz. Die Hochschule habe in der Privatindustrie einen guten Ruf. Hinzu komme, dass die meisten Softwarehäuser in Zürich, der Innerschweiz oder in der Ostschweiz ansässig sind. Darüber hinaus habe sie ihre Schwerpunkte auf Technologie und Innovation gelegt, ergänzt Kurz.
Im Technologietransfer verfügt die HSR über einen stattlichen Leistungsausweis. Mit anwendungsorientierter Forschung und Entwicklung, Technologietransfer und Dienstleistungen erwirtschafteten die Rapperswiler im letzten Jahr einen Umsatz von rund 13,5 Millionen Franken.

Werbung

KOMMENTARE

Keine Kommentare

KOMMENTAR SCHREIBEN

*
*
*
*

Alles Pflichfelder, E-Mail-Adresse wird nicht angezeigt.

Die Redaktion hält sich vor, unangebrachte, rassistische oder ehrverletzende Kommentare zu löschen.
Die Verfasser von Leserkommentaren gewähren der NMGZ AG das unentgeltliche, zeitlich und räumlich unbegrenzte Recht, ihre Leserkommentare ganz oder teilweise auf dem Portal zu verwenden. Eingeschlossen ist zusätzlich das Recht, die Texte in andere Publikationsorgane, Medien oder Bücher zu übernehmen und zur Archivierung abzuspeichern.