SDN ist reif für die Revolution im RZ

» Von Jens Stark , 11.03.2015 09:51.

weitere Artikel

2014: die wichtigsten SDN-Ereignisse

Januar: Cisco erweitert seine SDN-Offensive mit der Lancierung von ACI Enterprise Module, das die Reichweite des ACI-Controllers auf Campus-Netze und WAN ausdehnt.

Februar: OpenDaylight meldet, dass die Version «Hydrogen» zur Verfügung steht.

März: Brocade unterstützt als eine der ersten Firmen OpenFlow 1.3 und Dell stellt einen Fabric-Switch samt SDN-Controller vor, der OpenStack-Clouds
automatisieren können soll. Im gleichen Monat lanciert Cisco Chassiskonfigura­tionen für die eigene Switch-Reihe Nexus 9000, also die Hardware-Unterlage
für ACI.

April: Dell beginnt seine Zusammen­arbeit mit den SDN-Spezialisten Big Switch Networks und Cumulus Networks. Gleichzeitig setzt Juniper auf OpenDaylight und Cisco lanciert das Policy-Pro­tokoll OpFlex.

Mai: HP verstärkt sein finanzielles Engagement bei OpenDaylight.

Juni: HP doppelt mit einem SDN-Switch nach.

September: HP öffnet einen SDN App Store, Brocade veröffentlicht als wohl erster Hersteller einen OpenDaylight-basierten SDN-Controller.

Oktober: Auch Cisco schliesst sich dem Open Compute Project an.

November: Die OpenDaylight-Alternative ONOS wird lanciert.

Dezember: Jupiter bringt eine Version des Netzwerkbetriebssystems Junos für Switches der Open Compute Platform
auf den Markt.

Nächste Seite: SDN-Glossar

Werbung

KOMMENTARE

Keine Kommentare

KOMMENTAR SCHREIBEN

*
*
*
*

Alles Pflichfelder, E-Mail-Adresse wird nicht angezeigt.

Die Redaktion hält sich vor, unangebrachte, rassistische oder ehrverletzende Kommentare zu löschen.
Die Verfasser von Leserkommentaren gewähren der NMGZ AG das unentgeltliche, zeitlich und räumlich unbegrenzte Recht, ihre Leserkommentare ganz oder teilweise auf dem Portal zu verwenden. Eingeschlossen ist zusätzlich das Recht, die Texte in andere Publikationsorgane, Medien oder Bücher zu übernehmen und zur Archivierung abzuspeichern.