Whitepaper 20.10.2020, 14:20 Uhr

Dauergefahr Ransomware: Wie sich Unternehmen schützen können

Ransomware und die damit verbundenen erpresserischen Lösegeldforderungen sind eine wachsende Bedrohung. Dieses Whitepaper erklärt die Hintergründe, zeigt neue Trends auf und gibt Empfehlungen dazu, wie Sie Ihre Organisation vor solchen Angriffen schützen können.
(Quelle: CrowdStrike )
Versierte Angreifer haben 2019 für Schlagzeilen gesorgt, indem sie mehrere US-Städte lahmlegten, darunter Baltimore, Maryland und Park City, Utah.

Bei dem bisher wohl grössten Angriff auf ein Wirtschaftsunternehmen musste ein europäischer Hersteller nach einem Ransomware-Angriff rund 95 Millionen Dollar zahlen, wie ZDNet berichtete. Bei einem anderen Vorfall verlor ein grosses Unternehmen für erneuerbare Energien laut BBC den Zugang zu 22.000 Computern in 40 Ländern. Die gesamte Belegschaft musste bis zur Wiederherstellung der Systeme mit Papier und Stift arbeiten.

Diese Angriffe beleuchten jedoch nur die sichtbare Seite einer viel grösseren kriminellen Branche, die sehr innovativ vorgeht. Ransomware ist die schnellst wachsende Bedrohung für die Cybersicherheit. Die Schäden durch erpresserische Lösegeldforderungen sollen bis 2021 weltweit auf 20 Milliarden Dollar ansteigen–gegenüber „nur“ 345 Millionen Dollar*im Jahr 2015.
Lesen Sie dieses Whitepaper, um mehr darüber zu erfahren:

  • Wie sich Ransomware von einem ungezielten „Dauerfeuer“ zu fokussierten Angriffen entwickelt, die hohe finanzielle Erträge versprechen
  • Welche Taktiken, Techniken und Verfahren heutige Cyberkriminelle einsetzen und wie sie sich zunehmend spezialisieren
  • Wie abseits von Phishing-E-Mails und Pop-Up-Screens Lösegelder erpresst werden
  • Was Sie tun können, um Lösegeldforderungen zu entgehen


Autor(in) CrowdStrike GmbH

Das könnte Sie auch interessieren