Förderprogramme für Schweizer Start-ups in der Übersicht

Venture Kick, Swiss Startup Factory und Runway Startup Incubator

Venture Kick

Branche: keine Einschränkung
Alumni (Auswahl): Advanon, BeeHelpful, L.E.S.S., Dicronis
Partner (Auswahl): Gebert Rüf Stiftung, ESA, Swisscom, Engagement Migros, Fondation ProTechno
Venture Kick ist neben Zürich auch in Lausanne und St. Gallen zu Hause und fördert Early-Stage-Start-ups mit einem Drei-Stufen-Finanzierungsmodell. Jungunternehmen, die sich dafür qualifizieren, erhalten bis zu 130'000 Franken Startkapital und nach jeder Stufe ein Coaching im Rahmen eines zweitägigen Kickers Camp.

Swiss Startup Factory

Branche: keine Einschränkung
Alumni (Auswahl): Velohub, Struckd, Carhelper, Evolute
Partner (Auswahl): Westhive, Startup Invest, Y&R Wunderman, AMAG, Goldbach Group, Helvetia, HWZ, ZHdK, FHNW
Der Accelerator der Swiss Startup Factory wird zweimal jährlich durchgeführt und dauert zehn bis sechzehn Wochen. Mentoren und Coaches bringen dabei ihre Expertise bei den Jungunternehmen ein, zudem erhalten Start-ups Arbeitsplätze im Coworking Space Westhive.
Im Runway werden Start-ups mit Bezug zur ZHAW oder der Region Winterthur gefördert
(Quelle: Pixabay)

Runway Startup Incubator

Branche: keine Einschränkung
Alumni (Auswahl): Nexenic, LEDCity, MyAirSeat
Partner: ZKB, Technopark Winterthur
Im Runway erhalten Early-Stage-Start-ups Coachings, Beratung und Zugang zum Coworking Space im Technopark Winterthur. Geleitet und betreut wird der Runway durch das Center for Innovation and Entrepreneurship der ZHAW. Das Programm richtet sich an Gründer mit Bezug zur ZHAW oder der Region Winterthur.


Das könnte Sie auch interessieren