06.02.2014, 12:38 Uhr

T-Systems und KPT verlängern Verträge frühzeitig

Der Krankenversicherer KPT verlängert den Vertrag für seine zentrale Kernanwendung mit T-Systems vorzeitig bis Ende 2016. T-Systems betreibt das Rechenzentrum und das Applikationsmanagement von KPT mit dem Herzstück «Inter-K». Dabei wird die zentrale Kernanwendung für Krankenversicherer stetig an die sich wandelnden Bedürfnisse der KPT angepasst und bildet somit die Geschäftsprozesse des Versicherers optimal ab.
Bereits im letzten Jahr verlängerte KPT ihren Vertrag im Bereich Enterprise Content Management mit T-Systems in der Schweiz um weitere drei Jahre.
Patrik Heierli, CIO und Geschäftsleitungsmitglied der KPT, begründet die Fortführung der Zusammenarbeit mit T-Systems in der Schweiz so: «Uns ist Kontinuität und Stabilität in allen Abläufen und Prozessen sehr wichtig. Daher warten wir auch mit Vertragsverlängerungen nicht bis zur letzten Minute, sondern geben unserem Partner regelmässig das Signal, dass wir seine Leistung schätzen und die Zusammenarbeit mit ihm auf langfristiger Basis fortführen möchten.»
Die Zusammenarbeit zwischen T-Systems in der Schweiz und ihrem Kunden KPT geht bis in das Jahr 1981 zurück. T-Systems verantwortet seither den Betrieb des Rechenzentrums, das Applikationsmanagement mit der Kernanwendung «Inter-K», den Service Desk und die laufende Einbindung moderner Umsysteme in die bestehende IT-Infrastruktur.
René Mulder, Director Sales bei T-Systems in der Schweiz, freut sich: «Mit einem Partner wie der KPT dauerhaft am Herzstück seiner Geschäftsprozesse und im Service zusammenarbeiten zu dürfen, zeugt von grosser Zufriedenheit und gefestigtem Vertrauen. Darauf können wir stolz sein.»

T-Systems Schweiz
Karina Riedel

Tel.: +41 78 607 26 24
E-Mail: pressoffice@t-systems.ch

Weitere Informationen für Medienvertreter: www.t-systems.ch/presse http://twitter.com/tsystemsch


Das könnte Sie auch interessieren