Test: G-Data Internet Security

» Von Markus Selinger, 09.01.2017 06:58.

weitere Artikel

Die weiteren Features beschränken sich auf die Antidiebstahl-Funktionen. Wird der Verlust eines Geräts gemeldet, so hat der Administrator online Zugriff darauf. Meldet es sich nicht via Internet, lassen sich SMS-Befehle zum Sperren oder Löschen an das Gerät absetzen.

G-Data mit kleineren Fehlern in der Erkennung

Die Security-App von G-Data Internet Security wurde im AV-Test-Labor auf Sicherheit, Systembelastung, Fehlalarme und Ausstattung geprüft. Im Realtime-Test mussten 3700 neue Bedrohungen erkannt werden. Im Folgetest mit dem Referenz-Set galt es, 3700 bereits bekannte Schädlinge in Apps herauszufiltern. Im ersten Abschnitt wurden nur 99,4 Prozent der verseuchten Apps erkannt. Die bereits bekannten Schädlinge wurden zu 100 Prozent identifiziert und gelöscht.

Trotz der immer noch als hoch zu bezeichnenden Erkennungsleistung wurden die Ressourcen des Geräts geschont. Eine hohe Systembelastung gab es ebenfalls nicht, weswegen auch der Akku nicht strapaziert wurde.

Werbung

KOMMENTARE

Keine Kommentare

KOMMENTAR SCHREIBEN

*
*
*
*

Alles Pflichfelder, E-Mail-Adresse wird nicht angezeigt.

Die Redaktion hält sich vor, unangebrachte, rassistische oder ehrverletzende Kommentare zu löschen.
Die Verfasser von Leserkommentaren gewähren der NMGZ AG das unentgeltliche, zeitlich und räumlich unbegrenzte Recht, ihre Leserkommentare ganz oder teilweise auf dem Portal zu verwenden. Eingeschlossen ist zusätzlich das Recht, die Texte in andere Publikationsorgane, Medien oder Bücher zu übernehmen und zur Archivierung abzuspeichern.