Die besten Virenscanner für Mac-Rechner

» Von Luca Perler , 19.07.2017 15:15.

weitere Artikel

Mythos Systemlast

Im Test konnte das IT-Sicherheitsinstitut grösstenteils die verbreitete Annahme widerlegen, dass Mac-Antiviren-Programme eine starke Belastung für Systeme darstellen. Dazu hat AV-Test auf einem Referenzsystem gemessen, wie lange es dauert, um 27,3 Gigabyte an verschiedenen Daten zu kopieren und diverse Downloads auszuführen. Beide Aufgaben erledigte das Referenzsystem ohne Virenschutz in 239 Sekunden. Danach wurde einzeln jede Schutz-Software installiert und der Test wiederholt.

Laut AV-Test hatten die Produkte von Canimaan Software, MacKeeper, Kaspersky Lab und Symantec praktisch keine Auswirkungen auf die Leistung des Systems. Eine kurze Verzögerung von fünf Sekunden, also eine Systemmehrlast von rund zwei Prozent, verursachten die Pakete von Sophos und Trend Micro. Immer noch unproblematisch waren ebenfalls die Auswirkungen von ESET und Bitdefender. Sie verzögerten die Aufgaben um neun und dreizehn Sekunden, was einer Systemlast unter sechs Prozent entspricht.

Auffälliger sind allerdings die Belastungen von ProtectWorks und Intego. Bei diesen Produkten konnte AV-Test eine Systemmehrlast zwischen zehn und sechzehn Prozent messen.

Fazit

Im Test schnitten die Security-Pakete von Kaspersky Lab und Symantec am besten ab. Beide Programme erkannten Schädlinge zu 100 Prozent und belasteten das System gleichzeitig kaum. Trend Micro erkannte mit einer Quote von 99,5 Prozent auch praktisch alle Bedrohungen und verlangsamte die Systemleistung ebenfalls nur marginal.

Bitdefender und Intego schützten zwar die Systeme gegen alle getesteten Bedrohungen, jedoch wirkten sie sich stärker auf die Leistung aus. Bei Intego wiegt die zusätzliche Systemlast von 16 Prozent allerdings deutlich schwerer, als bei der Software von Bitdefender (knapp über fünf Prozent).

Werbung

KOMMENTARE

Keine Kommentare

KOMMENTAR SCHREIBEN

*
*
*
*

Alles Pflichfelder, E-Mail-Adresse wird nicht angezeigt.

Die Redaktion hält sich vor, unangebrachte, rassistische oder ehrverletzende Kommentare zu löschen.
Die Verfasser von Leserkommentaren gewähren der NMGZ AG das unentgeltliche, zeitlich und räumlich unbegrenzte Recht, ihre Leserkommentare ganz oder teilweise auf dem Portal zu verwenden. Eingeschlossen ist zusätzlich das Recht, die Texte in andere Publikationsorgane, Medien oder Bücher zu übernehmen und zur Archivierung abzuspeichern.