Samsung Galaxy A5 im ausführlichen Test

» Von Simon Gröflin , 07.02.2017 14:24.

weitere Artikel

Bildergalerie

Abstriche beim Sound und bei der Leistung

Samsung spendiert dem A5 ein scharfes und helles Full-HD-Amoled-Display. Beim Kontrast, den Farben und der Blinkwinkelstärke übertrifft es noch so manches Smartphone dieser Preisregion. Mit der Full-HD-Auflösung (1920 x 1080) bringt es das A5 auf sehr gute 423 ppi. Im direkten Vergleich mit einem Quad-HD-Bildschirm sehen wir von blossem Auge fast keinen Unterschied. Die Pixeldichte des 5,2-Zoll-Telefons reicht aber nicht mehr für VR-Anwendungen. Dazu wäre auch der Mittelklasse-Prozessor nicht ausgelegt. Noch ein kleines Manko ist uns bei den Stereolautsprechern aufgefallen: Die Mitten und Bässe sind zwar ausgewogen. Ganz so laut aufdrehen wie bei einem Galaxy S7 kann man dann aber doch nicht. Hier ist das Galaxy A5 gut einen Drittel leiser.

 

Always-on-Bildschirm

Als Prozessor kommt ein Achtkerner der Mittelklasse mit einer Taktung von 1,9 GHz zum Einsatz. Schick ist auch der Always-on-Modus, den wir hier zum ersten Mal in der Mittelklasse vor uns haben. Die ständig aktive weisse Anzeige auf schwarzem Hintergrund gibt Auskunft über Datum und Uhrzeit und die verbleibende Restakkulaufzeit. Darüber hinaus nagt der ausschaltbare Modus kaum zu stark an der starken 3000-mAh-Batterie, die sich übrigens nicht austauschen lässt.

Nächste Seite: Leistung versus Akkulaufzeit

Werbung

KOMMENTARE

Keine Kommentare

KOMMENTAR SCHREIBEN

*
*
*
*

Alles Pflichfelder, E-Mail-Adresse wird nicht angezeigt.

Die Redaktion hält sich vor, unangebrachte, rassistische oder ehrverletzende Kommentare zu löschen.
Die Verfasser von Leserkommentaren gewähren der NMGZ AG das unentgeltliche, zeitlich und räumlich unbegrenzte Recht, ihre Leserkommentare ganz oder teilweise auf dem Portal zu verwenden. Eingeschlossen ist zusätzlich das Recht, die Texte in andere Publikationsorgane, Medien oder Bücher zu übernehmen und zur Archivierung abzuspeichern.