Surface Laptop und Windows 10 S im ersten Test

Mit dem Surface Laptop bringt Microsoft sein erstes «konventionelles» Notebook auf den Markt. Computerworld hat sich den Laptop mit dem abgespeckten Betriebssystem Windows 10 S genauer unter die Lupe genommen.

» Von Simon Gröflin , 09.06.2017 11:15.

weitere Artikel

Bildergalerie

Mit dem Surface Laptop bringen die Redmonder nach dem Surface Book am 15. Juni nun erstmals ein waschechtes Microsoft-Notebook auf den Markt. In einem Punkt unterscheidet sich aber Microsofts Neuanwärter wesentlich von einem MacBook Pro. Anders als jener unterstützt er eine Touch-Bedienung. Der anschmiegsame 13,5-Zöller im dünnen und robusten Metallgehäuse erfreut sich wie die restliche Surface-Familie eines hochauflösenden Touch-Displays und kann sogar mit dem optionalen Surface-Stift bedient werden. Bei einer Veranstaltung von Microsoft Schweiz hatten wir Gelegenheit, das neue Gerät für einige Minuten unter die Lupe zu nehmen und uns einen Überblick zu verschaffen.

Allgemeiner Eindruck: Mit einem Gewicht von 1,25 kg wirkte das Gerät sehr edel und elegant – ehrlich gesagt: Wir haben es zuerst beinahe mit dem neuen Surface Pro verwechselt, das gleich daneben ausgestellt war. Denn auch das überarbeitete Surface Pro ist ein wenig dünner geworden. Äusserlich unterscheidet sich das Hardware-Upgrade ansonsten fast nicht vom bisherigen Modell. Der lüfterlose Convertible-Nachfolger mit Intels neuen Kaby-Lake-Bestückungen kommt ebenfalls am 15. Juni in den Handel. Wir werden vor allem beim Akkuverbrauch sehen, wie sich das neue 2-in-1-Gerät im Alltag schlägt. Zu gegebener Zeit werden wir einen ausführlichen Test nachliefern.

Nächste Seite: Hochwertige Verarbeitung

Werbung

KOMMENTARE

Keine Kommentare

KOMMENTAR SCHREIBEN

*
*
*
*

Alles Pflichfelder, E-Mail-Adresse wird nicht angezeigt.

Die Redaktion hält sich vor, unangebrachte, rassistische oder ehrverletzende Kommentare zu löschen.
Die Verfasser von Leserkommentaren gewähren der NMGZ AG das unentgeltliche, zeitlich und räumlich unbegrenzte Recht, ihre Leserkommentare ganz oder teilweise auf dem Portal zu verwenden. Eingeschlossen ist zusätzlich das Recht, die Texte in andere Publikationsorgane, Medien oder Bücher zu übernehmen und zur Archivierung abzuspeichern.